Wer holt sich den Hertha-Cup?

Beim Otzer Vereinssportfest präsentiert sich auch die neu formierte 1. Herrenmannschaft

OTZE (r/fh). Der SV Hertha Otze veranstaltet an diesem Wochenende, 25. und 26. Mai, wieder den Hertha Cup auf der Sportanlage hinter der Grundschule, Heeg 14. Nach der Premiere des vereinsinternen Fußballturniers im vergangenen Jahr waren sich Geschäftsführer Carsten Klein und Fußballleiter Steffen Bachert schnell einig, dass es eine Wiederholung geben soll. „Die Stimmung im letzten Jahr war super, es hat allen riesig Spaß gemacht und durch den Verkauf ist auch ein beachtlicher Betrag für den Jugendfußball in Otze zusammengekommen“, sagt Klein.
In diesem Jahr geht das Vereinsfest sogar über zwei Tage. Zunächst beginnt am heutigen Samstag um 12.30 Uhr der eigentliche Hertha-Cup: Fünf Mannschaften haben sich dafür angemeldet. Neben dem Titelverteidiger, den Alten Herren, nehmen auch die C-Junioren sowie zwei Mannschaften der Hobby-Truppe, „Otzes Hoffnung“ und „Otzes letzte Hoffnung“, daran teil.
Das fünfte Team ist die neuformierte 1. Herren. „Der einzige Wehrmutstropfen beim letzten Hertha Cup war, dass es der letzte Auftritt unserer 1. Herren war, die sich mangels Spielern leider auflösen musste“, erinnert sich Bachert. „Umso glücklicher sind wir, dass wir ab der kommenden Saison wieder eine 1. Herren haben, die sich am Samstag erstmals dem Otzer Publikum präsentiert“, freut sich der Spartenleiter. Die Alten Herren müssen sich also auf harte Gegenwehr bei der Titelverteidigung einstellen.
Parallel zum Hertha Cup findet ab 13 Uhr auf dem Platz nebenan noch ein Volleyballturnier mit vier Teams statt. Nach den Siegerehrungen, die für 17.30 Uhr angesetzt sind, beginnt für die meisten Zuschauer und Teilnehmer der gemütliche Teil – es sei denn, sie sind Fans von Bayern München oder RB Leipzig. Die fiebern dem Public Viewing vom DFB-Pokalfinale entgegen, das den Samstag abrundet.
Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen des Jugend- und Frauenfußballs. Ab 10.30 Uhr wuseln über 50 junge Fußballer von der G- bis zur E-Jugend über den Platz. Beim Hertha Jugendcamp leiten mehrere Trainer die Nachwuchskicker an sechs Trainingsstationen an. Zum Abschluss gibt es für alle noch ein gemeinsames Mittagessen als Stärkung. Um 13 Uhr wird dann das letzte Saisonspiel der Frauenmannschaft des SV Hertha gegen Fuhrberg angepfiffen. Den Staffelsieg haben die Otzerinnen aber sowieso schon sicher.