Weihnachts-Abo für vier Vorstellungen im Theater am Berliner Ring

Die Herren der TfN-MusicalCompany präsentieren in Burgdorf am 13. Mai 2011 die „Golden Broadway“ Musical Gala. (Foto: Theater für Niedersachsen)

Vorweihnachtliche Theater-Aktion von VVV und Stadt Burgdorf

BURGDORF (jk). Für die Burgdorfer, die auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk sind, bieten der VVV und die Stadt Burgdorf wieder ein Weihnachtsabo für das Theater am Berliner Ring an. Vor einem Jahr startete diese Aktion das erste Mal. Viele Burgdorfer nahmen die Gelegenheit wahr, ihre theaterbegeisterten Verwandten und Freunde mit einem Abo zu beschenken. Das neue Weihnachtsabo berechtigt im neuen Jahr zum Besuch von vier Aufführungen des Theaters am Berliner Ring, das von Januar bis Mai 2011 die laufende Spielzeit mit Gastspielen des Theaters für Niedersachsen fortsetzt.
Das Abo umfasst folgende Bühnenaufführungen der Spielzeit 2011: „Der Stein“ (28. Januar), „Der süßeste Wahnsinn“ (11. März), „Bezahlt wird nicht! (8. April) und „Die große Musical-Gala: Golden Broadway“ (13. Mai). Alle Vorstellungen beginnen freitags um 20.00 Uhr. Jeweils eine halbe Stunde vorher sind die Zuschauer zu einer kostenlosen Einführung in das Bühnengeschehen eingeladen.
Das 2008 uraufgeführte Schauspiel „Der Stein“ des Gegenwartsdramatikers Marius von Mayenburg thematisiert das Schicksal einer in den Westen ausgewanderten Familie, die einige Jahre nach der Wende in ihr altes Haus in Dresden zurückgekehrt. Als nach einiger Zeit die sorgsam gepflegte Legende des gegen die Nazis kämpfenden Großvaters in sich zusammenfällt, brechen weitere ungeahnte Konflikte auf.
Mit der Farce „Der süßeste Wahnsinn“ erinnert der amerikanische Autor Michael McKeever an die klassische amerikanische Filmkomödie der 40er Jahre. In ihrem Mittelpunkt stehen zwei eifersüchtige überhebliche Diven aus der Film- und Showbranche, die zusammen in einer Gala auftreten sollen und dabei zufällig im selben Hotel untergebracht werden. Bei der ersten Begegnung der beiden kommt es zu dem erwarteten Eklat. Als der Hotelmanager daraufhin verzweifelt versucht, ein weiteres Zusammentreffen mit allen Mitteln zu vermeiden, entstehen zahlreiche Verwicklungen mit einem Feuerwerk an zündenden Gags und komischen Situationen.
Aus der Feder des italienischen Dichters Dario Fo stammt die gesellschaftskritische Komödie „Bezahlt wird nicht!“. Aus Wut über die ständig steigenden Lebensmittelpreise hat die Hauptperson Antonia mit mehreren Frauen den örtlichen Supermarkt geplündert. Es beginnt ein turbulentes Verwirrspiel, als Antonia und ihre Freundin Margherita den Raub vor der Polizei und ihren beiden gesetzestreuen Ehemännern zu verbergen versuchen.
Die MusicalCompany des Theaters für Niedersachsen erweckt am 13. Mai in der großen Musical-Gala „Golden Broadway“ die erste große Blütezeit des Musicals in den 30er bis 50er Jahren zu neuem Leben. Die mitreißende Bühnenshow präsentiert viele unvergessene Evergreens von Cole Porter, George Gershwin, Leonard Bernstein und anderen Komponisten.
Vorverkaufsstelle für die zu Preisen zwischen 37 und 53,50 Euro erhältlichen Abos ist Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862. Für VVV-Mitglieder und Jugendliche gibt es Ermäßigungen.