Weihnachtliche Lieder und Tänze

Die TSV-Tanzmäuse sorgten mit ihren Tänzen für beste Stimmung. (Foto: Helmut Steinseifer)

Bei der Jahresabschlussveranstaltung des SoVD Burgdorf treten der Volkschor und die Tanzmäuse der TSV Burgdorf auf

BURGDORF (hst). Am vergangenen Samstag hatte der Sozial-verband Deutschland (SoVD) seine Mitglieder des Ortsverbands Burgdorf zur Jahresabschlussveranstaltung und einem gemeinsamen vorweihnachtlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in den Saal des Stadthauses Burgdorf eingeladen. Unter den Gästen waren unter anderem der ehemalige Bürgermeister Alfred Baxmann und sein Nachfolger Armin Pollehn.
Der Ortsverbandsvorsitzender Adolf W. Pilgrim begrüßte die etwa 150 anwesenden Mitglieder und wies darauf hin, dass die Beratungsarbeit des SoVD ohne die langjährigen Mitarbeiter nicht möglich wäre. Auch gab er einen Überblick über die Arbeit des Sozialverbands. Er appellierte nochmals an die Spendenbereitschaft und an die Kampagne gegen soziale Kälte, die bundesweit angelaufen ist.
Bürgermeister Armin Pollehn bedankte sich für die Einladung und überbrachte Grüße der Stadt Burgdorf. Es sei eine Freude, in einer lebendigen und sozialen Stadt Bürgermeister zu sein und das Amt zum Wohle der Bürger zu führen. Nach den Grußworten trug der Burgdorfer Volkschor unter Leitung von Chiara Ducomble zwei Weihnachtslieder vor.
Großen Applaus ernteten die „Tanzmäuse“ der TSV Burgdorf. Unter Leitung ihrer Trainerin tanzten die Kleinen drei Aufführungen, die in die Adventszeit passten. Für die tolle Darbietung wurden die jungen Tänzerinnen mit kleinen Geschenken bedacht.
Bevor der Volkschor für seinen zweiten Auftritt die Bühne betrat, überreichte Adolf W. Pilgrim eine Urkunde an Gisela Brüggemann für ihre 40-jährige Mitgliedschaft, und hielt einen kleinen Rückblick auf ihr Eintrittsjahr 1979. Nach der Kaffeepause trug Pfarrer Martin Karras von der St.-Nikolaus-Gemeinde eine besinnliche Weihnachtgeschichte „Vom kleinen Licht“ vor. Auch der im Ruhestand befindliche Pastor Michael Schulze der St.-Pankratius-Kirche verlas noch eine Weihnachtserzählung „Vom Engel der die Welt verändern wollte.“
Zum Schluss der Veranstaltung sangen die Gäste noch gemeinsam bekannte Weihnachtslieder.