VVV Ü50-Neujahrskaffee mit Hits und Schlagern

Anlässlich des VVV „Ü50“-Neujahrskaffee brach das „Trio Nostalgie“ bereits zum zweiten Mal zu einer musikalisch-historischen Zeitreise ins vorige Jahrhundert auf. (Foto: Georg Bosse)

Mit dem „Trio Nostalgie“ auf musikalische Spritztour durch die deutschen Aufbruchsjahre

BURGDORF (gb). Den Auftakt zum attraktiven Veranstaltungsangebot 2011 des SeniorClubs für aktive (Un-)Ruheständler im Burgdorfer Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) Ü50 machte am vergangenen Dienstag ein gemütlicher Neujahrskaffee im Stadtmuseum an der Schmiedestraße. Gerfried Marx konnte dazu annähernd 60 Personen begrüßen und stellte bei dieser Gelegenheit auch das „Trio Nostalgie“ vor, das den köstlichen Nachmittag mit einer musikalischen Zeitreise durch die 1950er und 1960er Jahre begleitete.
Mit ihrer erläuternden und musikalischen Spritztour zurück in das fünfte Jahrzehnt des vorigen Jahrhunderts erinnerten Elke Jansen-Sachs, Manfred Mrugalla und Rainer Trummer (alle Chormusiker im Gesangverein Aligse) die Anwesenden an die Jahre des Aufbruchs in der Bundesrepublik Deutschland. Diese waren unter anderem geprägt von der Abschaffung der Lebensmittelkarten (1950) oder den Skandal um „Die Sünderin“ (1951). Für Hauptdarstellerin Hildegard Knef hatte der Rummel einen ganz besonderen Effekt: Hollywood wurde auf sie aufmerksam und holte „die Knef“ zu Probeaufnahmen in die US-amerikanische „Traumfabrik“.
Musikalisch sorgten in den 50ern und 60ern beispielsweise die (Schlager-)Hits „Ganz Paris träumt von der Liebe“ (1954) mit Caterina Valente, „Rock around the clock“ (1955) von Bill Haley, „Der lachende Vagabund“ (1958) von Fred Bertelmann, „Weiße Rosen aus Athen“ (1961) mit Nana Mouskouri oder „Satisfaction“ (1965) mit dem Rolling Stones für Furore.
Bei Bleich „Drucken & Stempeln“ an der Braunschweiger Straße 2 in Burgdorf (Tel. 05136/1862) liegen die Flyer aus, die über die vielfältigen Aktivitäten des VVV-SeniorClubs Ü50 im neuen Jahr informieren.