VVV Ü50 lädt zur Kulturfahrt ins Lüneburger Land

Wann? 01.09.2011 07:00 Uhr

Wo? Schützenplatz Burgdorf, Schützenweg, 31303 Burgdorf DEauf Karte anzeigen
Reiseziel ist das bei seiner Entstehung weltgrößte Schiffshebewerk Scharnebeck bei Lüneburg. (Foto: VVV)
Burgdorf: Schützenplatz Burgdorf |

Schiffshebewerk Scharnebeck bei Lüneburg wird besichtigt

BURGDORF (r/jk). VVV Ü 50 - Club für aktive (Un)Ruheständler hat für das zweite Halbjahr wieder ein attraktives Veranstaltungsangebot für reisefreudige Menschen in der zweiten Lebenshälfte zusammengestellt. Ein reizvoller Höhepunkt des Programms ist die Kulturfahrt am Donnerstag, 1. September. Reiseziel ist das bei seiner Entstehung weltgrößte Schiffshebewerk Scharnebeck bei Lüneburg. Danach schließt sich ein längerer Aufenthalt in der ehemals bedeutenden Handelsstadt am Unterlauf der Ilmenau an. Die Reiseleitung übernehmen Jürgen Gehlhaar und Eckhard Leiser. Mit dem komfortablem Reisebus geht es um 7.00 Uhr auf dem Schützenplatz los. Die Rückfahrt aus Lüneburg ist gegen 18.00 Uhr vorgesehen.
Im Zuge der Baumaßnahmen für den Elbe-Seitenkanal entstand 1974 als eine damalige technische Meisterleistung das nordöstlich von Lüneburg gelegene Schiffshebewerk Scharnebeck. Der Kanal sollte eine rasch passierbare Verbindung zwischen der Elbe und dem Mittellandkanal schaffen. Da eine Lösung für die größeren Höhenunterschiede auf der Fahrstrecke gefunden werden musste, entschieden sich die Planer für den Bau des Hebewerks, mit dessen Hilfe Frachtschiffe eine Höhe von 38 Metern überwinden können. Rund 500.000 Besucher besuchen pro Jahr das Hebewerk und werden Augenzeugen eines imposanten technischen Spektakels.
Die Stadt Lüneburg ist sehr früh Mitglied der Hanse geworden und genoss im norddeutschen Raum eine Monopolstellung als Salzlieferant. Seit 1235 gehörte sie zum Herzogtum Braunschweig-Lüneburg. Trotzdem gelang es ihr, bis 1637 ihre Unabhängigkeit zu bewahren. Das historische Stadtbild ist fast unverändert bis in die Neuzeit erhalten geblieben. Bei einem Besuch der Stadt schwinden die Grenzen zwischen Vergangenem und Gegenwärtigem.
Vor dieser Tagesreise ist auch eine Teilnahme an einer geführten Radwandertour zu fünf Seen im Burgdorfer Raum empfehlenswert. Treffpunkt für diese „5-Seen-Fahrt“ über eine Strecke von 40 Kilometern ist am Donnerstag, 18. August, um 9.00 Uhr auf dem Spittaplatz. Tourführer ist Ludwig Schacht, der von Ernst Cordes unterstützt wird. Ein konditionsangepasstes Fahrtempo wird eingehalten.
Teilnehmerkarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, erhältlich. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen die Veranstalter eine frühzeitige Anmeldung. VVV-Mitglieder bekommen Ermäßigungen.