VVV-Theater probt wieder

Petra Borchert (von links), Heike Busch, Monika Büntjen, Dagmar Bendig und Alina Kage gehören zu den Darstellerinnen in der Kriminalkomödie "Willkommen in Nedderknöfel". (Foto: Joachim Lührs)

Kriminalkomödie „Willkommen in Nedderknöfel!“ hat am 29. April Premiere

Burgdorf (r/fh). Mit zwei Jahren Verzögerung will das VVV-Theater in diesem Frühjahr endlich die Kriminalkomödie „Willkommen in Nedderknöfel!“ auf die Bühne bringen. Die Laienspielgruppe steckte bereits mitten in den Proben für das Stück, als die Corona-Epidemie im März 2020 auch Deutschland mit voller Wucht traf und der erste Lockdown das kulturelle Leben lahmlegte. Mehrere Versuche, die Proben wieder aufzunehmen, scheiterten an immer neuen Infektionswellen. Doch im vergangenen September hat das VVV-Theater einen neuen Anlauf genommen und befindet sich jetzt auf der Zielgeraden.
In der Komödie „Willkommen in Nedderknöfel!“ erhält Wachtmeister Görgen eine Strafversetzung in ein vermeintlich freundliches Dorf. Doch bald dämmert ihm, dass über der Gemeinde ein dunkles Geheimnis schwebt. Warum gibt es so viele Witwen und einen so vollen Friedhof? Seine neuen Kollegen auf der Polizeistation sind ihm keine große Hilfe, als er versucht herauszufinden, ob die Ehemänner tatsächlich bei Unfällen ums Leben gekommen sind oder ihre Frauen womöglich etwas nachgeholfen haben.
Die Premiere des Stücks beginnt am Freitag, 29. April, um 20 Uhr im Theatersaal des JohnnyB., Sorgenser Straße 30. Weitere Aufführungen gibt es am Sonntag, 1. Mai, ab 15 Uhr (mit Kaffee und Kuchen) und am Freitag, 6. Mai, ab 20 Uhr. Eintrittskarten sind bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Telefon (05136) 1862, erhältlich.