VVV-Motorradtreff hat erlebnisreiches Jahr hinter sich

Die Burgdorfer Biker bei einer Verschnaufpause in idyllischer Ungebung. (Foto: VVV Motorradtreff)

Seit sieben Jahren Anlaufstelle für Burgdorfer Biker

BURGDORF (r/jk). Die Biker des Motorradtreffs im VVV haben im vergangenen Jahr wieder einige erlebnisreiche Mehrtagestouren unternommen, die sie in den Naturpark Altmühltal südlich von Nürnberg, in das malerisch gelegenen Bad Rodach im Oberfränkischen und nach Lenzkirch im Hochschwarzwald führten.
Seit ihrer Gründung im März 2004 haben die 25 weiblichen und männlichen Motorradbiker aller Altersklassen schon zahlreiche Fahrten durch ganz Deutschland übernommen und gemeinsam die attraktiven Fahrstrecken im Land erkundet. Auch im vergangenen Jahr suchten sich die Biker reizvolle Fahrtziele aus. Leider litt die erste große Tour im Mai des Jahres ins Altmühltal unter den schlechten Wetterbedingungen mit einer länger anhaltenden Regenfront. Das abwechslungsreiche Alternativprogramm mit dem Besuch einer Tropfsteinhöhle und des Audi-Museums in Ingolstadt ersetzte die geplanten Entdeckerfahrten entlang des Flusses Altmühl.
Idyllisch gelegene Landschaftszüge zogen an den Burgdorfer Bikern vorbei, als sie im Juni nach Bad Rodach aufbrachen, das in der Nähe des oberfränkischen Coburg in Nordbayern liegt. Ideale Fahrbedingungen boten die um den Ort gelegenen kurvigen, von üppigen Grünflächen umsäumten Landstraßen und Höhenstraßen mit einmaliger Fernsicht.
Die Landschaft um die im Herzen des Hochschwarzwalds gelegene Stadt Lenzkich mit ihrer zwischen Titisee und Schluchsee eingebetteten zerklüfteten wild-romantischen Berglandschaft war der Ausgangspunkt einer Mehrtagestour im August. Eindrucksvolle Aussichten über den Schwarzwald und dessen sich durch abwechlungsreiche Landschaftsformen auszeichnenden Höhenzüge ließen die Fahrten durch die Umgebung zu einem Erlebnis werden, an das die Teilnehmer lange zurück denken werden.
Die Biker achten bei ihren Touren auf einen umsichtigen und risikolosen Fahrstil, der dazu beigetragen hat, dass alle Fahrten der letzten Jahre unfallfrei verlaufen sind. Sie treffen sich jeden zweiten und vierten Mittwoch ab 18.30 Uhr in der Sorgenser Mühle in zwangloser Atmosphäre zum gegenseitigen Meinungsaustausch und zur Planung neuer motorisierter Streifzüge. Gäste sind jederzeit willkommen. Informationen über den Motorradtreff und Berichte über zurück liegende Touren sind der neu aufgebauten Internetseite des Treffs zu entnehmen (www.motorradtreff-burgdorf.de). Ansprechpartner ist Reinhard Bielefeld (Tel. 05136/874247).