Vorverkauf fürs Entenrennen startet

Von der Auebrücke an der Poststraße aus werden die knallgelben Plastikenten in den Fluss geworfen und liefern sich dann ein spannendes Wettrennen. (Foto: SMB)

Nach zweijähriger Corona-Pause feiert die Traditionsveranstaltung ihr Comeback

Burgdorf (r/fh). Am verkaufsoffenen Sonntag beginnt auch der Verkauf der Teilnehmerkarten für das Entenrennen auf der Aue. In den vergangenen beiden Jahren musste die Traditionsveranstaltung wegen der Corona-Epidemie ausfallen, dieses Jahr soll es nun ein Comeback geben. Erstmals findet es bereits am 21. Mai statt und nicht wie sonst im September. „So gehen wir sicher, dass der Wasserstand für das spannende Wettschwimmen ausreicht. Der ist im Frühling höher als im Herbst“, begründet der Geschäftsführer des Stadtmarketing Burgdorf (SMB) Gerhard Bleich.
Der Startschuss fällt am Samstag, 21. Mai, um 11 Uhr auf der Auebrücke an der Poststraße. Von dort werden wieder mehrere Hundert knallgelbe Plastikenten in den Fluss geworfen und liefern sich dann ein spannendes Wettrennen. Vom Ufer aus können die Zuschauer ihre Enten anfeuern.
Die Ziellinie ist im Bereich des Kleinen Brückendamms. Dort findet zeitgleich ein Pferdemarkt statt, wo dann gegen 12 Uhr die Gewinner bekannt gegeben werden. Jede Ente ist mit einer Nummer versehen, der eine Teilnehmerkarte zugeordnet ist. Die Enten, die das Ziel als erstes erreichen, bescheren ihren Besitzern wertvolle Preise.
Als Hauptgewinn winkt ein Burgdorfer Geschenkgutschein im Wert von 1000 Euro, als 2. Preis gibt es einen 65-Zoll-LED-Fernseher und als 3. Preis einen Burg­dorfer Geschenkgutschein im Wert von 700 Euro. Organisiert wird das Entenrennen vom Verein für Kunst und Kultur in Burgdorf (VKK) zusammen mit der Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf‘ in Burg­dorf“ und Edeka Cramer.

Vorverkauf der Teilnehmerkarten

Die Teilnehmerkarten für das diesjährige Entenrennen sind für 3 Euro am Sonderverkaufsstand des VVV vor dem Rathaus I an der Marktstraße erhältlich. Ab Montag, 14. März, gibt es sie dann bei den folgenden Verkaufsstellen: E-Center Cramer (Weserstraße 2a und Uetzer Straße 14-15), HAZ/NP/Marktspiegel (Marktstraße 16), Neue Woche (Hannoversche Neustadt 4-5) und Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) sowie bei den Pferde- und Hobbytiermärkten. Der Erlös fließt in die Kinderaktivitäten beim Stadtfest Oktobermarkt vom 30. September bis zum 2. Oktober.