Von der „Copacabana“ bis zu den „Pirates of the Caribbean“

Mit dem Bandkonzert 2011 der Musikschule Ostkreis Hannover feierten die „Youngstars“ um Taktgeber Karl-Heinz Malke (li.) ihr 25-jähriges Bestehen auf der Aula-Bühne des Burgdorfer Gymnasiums. (Foto: Georg Bosse)

„BigBand Burgdorf“ und „Youngstars“ spielten zum Jubiläumskonzert auf

BURGDORF (gb). Am vergangenen Samstag war die Aula des Burgdorfer Gymnasiums am „Berliner Ring“ einmal mehr der Schauplatz für das alljährliche Konzert der Musikschule Ostkreis Hannover mit ihren Aushängeschildern „BigBand Burgdorf“ und „Youngstars“.
Doch dieses Mal standen die „Youngstars“ ein wenig mehr im Mittelpunkt. Konnte doch in diesem Jahr die heutige, seinerzeit aus dem „Burgdorf Townhall Youngstars Orchestra“ hervorgegangene Formation, ihr 25-jähriges Bestehen vor vollbesetzten Rängen musikalisch zelebrieren. Seit 1991 gibt Karl-Heinz Malke den Takt bei den „Youngstars“ an, die sich im Laufe der Jahre einem Repertoire aus Rock/Pop, Hits der 1960er bis 1990er Jahre sowie Film- und Musical-Arrangements verschrieben haben. Beim ihrem Jubiläumskonzert ging es mit dem begeisterten Publikum von der „Copacabana“ zu den „Pirates of the Caribbean“ sowie, nach einer kurzweiligen „Crime Time“, über einen neuen „Lady Gaga Dance-Mix“ zu „ABBA on Broadway“.
Die umjubelte Ouvertüre hatte die „BigBand Burgdorf“ um Orchesterleiter Joachim Hunold bestritten. Sie swingten mit ihren Fans an dem sonnigen Novembersonnabend „On the Sunny Side of the Street“, bluesten sich zu den „Blue Skies“ und worden dabei stimmlich von Vokalistin Steffi Feindt ausdrucksstark begleitet.