Vollsperrung nach Verkehrsunfall

Uetze (r/bs). Am vergangenen Montag, 21. März, kam es um 13.32 Uhr auf der B 188 zu einem Verkehrsunfall, an dem insgesamt drei LKW beteiligt waren. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Burgdorf, kurz hinter der Einmündung Burgdorfer Straße. Ein 32-jähriger LKW-Fahrer aus Tarmstedt erkannte zu spät, dass ein vor ihm fahrender LKW infolge einer Verkehrsstockung abbremste.
Der 32-jährige konnte nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand kommen, sondern fuhr auf den vor ihm fahrenden LKW auf, der durch die Wucht der Kollision auf einen weiteren, vorausfahrenden LKW geschoben wurde.Bei dem Unfall wurde der 62-jährige Fahrzeugführer des mittleren LKW leicht verletzt, musste jedoch nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der LKW des 32-jährigen sowie der Vorausfahrende wurden durch die Kollision derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.
Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung musste die B 188 kurzfristig gesperrt werden. Die freiwillige Feuerwehr Uetze war ebenfalls mit mehreren Kameraden eingesetzt, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden und die Fahrbahn zu reinigen.Die Schadenshöhe dürfte in einem höheren 5-stelligen Bereich liegen. Ob eventuell Ablenkung die Ursache für den Auffahrunfall war, wird noch ermittelt.