Volkschor übt wieder

Mit großem Abstand proben die Mitglieder des Volkschors im großen Saal des JohnnyB. (Foto: privat)

Für die Proben hat das Ensemble ein Hygienekonzept entwickelt

Burgdorf (r/fh). Hinter dem Volkschor Burgdorf liegt eine lange Durststrecke: Etwa ein halbes Jahr lang hat das Ensemble wegen der Corona-Epidemie pausiert – seit Mitte September haben die Sängerinnen und Sänger nun wieder mit den Proben begonnen. Dafür hat der Vorstand einen umfangreichen Hygieneplan entwickelt und den Mitgliedern dazu Merkzettel verteilt. „Ich bin sehr glücklich, dass wir nun wieder proben können. So geht es auch vielen unserer Mitglieder, die die Gemeinschaft vermisst haben“, betont Nadja Hohmann, Vorsitzende des Chores.
Damit die Sängerinnen und Sänger einen Abstand von mindestens zwei Metern zueinander einhalten können, finden die Proben jetzt im großen Saal des JohnnyB. statt. Alle 45 Minuten muss dort gelüftet werden. „Nach mehreren Proben haben wir erstaunlich schnell Routine bekommen. Alle halten sich sehr diszipliniert an die Regeln“, betont Hohmann. Einziges Manko sei, dass man aufgrund des großen Abstands die Nachbarstimmen nicht so deutlich höre wie sonst. „Aber das ist etwas, was man in diesen Zeiten hinnehmen muss. Wichtig ist einfach, wieder aktiv zusammen zu üben“, ergänzt Hohmann.
Sein traditionelles Herbstkonzert sagt der Chor aufgrund des Infektionsrisikos allerdings ab. Stattdessen wollen die Mitglieder die nächsten Wochen und Monate nun zum intensiven Proben nutzen. „Durch die lange Zeit sind wir aus der Übung und müssen die Stimme erst wieder trainieren“, betont die ausgebildete Mezzosopranistin Chiara Ducomble, die den Chor seit zwei Jahren leitet. Deshalb werde das Thema Stimmbildung in der ersten Zeit viel Raum einnehmen. „Das ist also auch ein idealer Einstiegstermin für neue Mitglieder“, wirbt sie.
Der Chor probt jeden Dienstag ab 19.15 Uhr im großen Saal des JohnnyB. Weitere Infos gibt es bei der Vorsitzenden des Volkschores Burgdorf, Nadja Hohmann, unter Telefon (05136) 8049700.