Volkschor hat neue Leiterin

Ula Drescher ist neue Chorleiterin beim Burgdorfer Volkschor. (Foto: privat)

Die junge Sopranistin Ula Drescher hat die Aufgabe kürzlich übernommen

Burgdorf (r/fh). Wechsel beim Volkschor Burgdorf: Vor Kurzem hat Ula Drescher die Leitung des Gesangsensembles übernommen. Ihre Vorgängerin Chiara Ducomble musste die Aufgabe nach rund drei Jahren aus beruflichen Gründen abgeben. Der Wechsel sei unkompliziert gewesen. „Unsere Mitglieder kannten Ula Drescher bereits aus Vertretungsstunden“, sagt die Vorsitzende des Volkschors Nadja Hohmann. Und die Chemie habe sofort gestimmt, sodass sich das Ensemble einmütig für die junge Sopranistin ausgesprochen habe.
Ula Drescher ist in Polen geboren. Sie studierte zunächst in Warschau und Lodz und wechselte 2014 an die Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Dort schloss sie ihr Studium mit dem Master in Gesang ab. Sie gibt regelmäßig Konzerte und tritt in Opern auf. Von 2017 bis 2019 gehörte sie zum Ensemble der Jungen Oper an der Staatsoper Hannover. Auch im Chorbereich hat sie bereits viel Erfahrung. „Für mich ist das wichtigste der Spaß beim Singen“, betont sie.
Nun freue sie sich auf die Arbeit mit dem Volkschor Burg­dorf. Und dabei steht gleich das erste große Projekt an: Denn nächstes Jahr feiert der Volkschor sein 125-jähriges Bestehen und plant für den 23. Oktober 2022 ein Jubiläumskonzert mit weiteren Gastchören. Darauf wird sich das Ensemble mit der neuen Chorleiterin in den nächsten Monaten nun intensiv vorbereiten.
Weitere Mitsänger sind willkommen, gerade jetzt sei noch ein guter Zeitpunkt zum Einstieg. Die Proben finden immer dienstags, ab 19.15 Uhr im großen Saal des JohnnyB, Sorgenser Straße 31, statt. Weitere Infos gibt die Vorsitzende Nadja Hohmann, unter Tefon (05136) 8049700.