Virtuelle Feldarbeit

E-Sportler suchen Spieler für „Farming Simulator“

Burgdorf (r/fh). Die E-Sport-Abteilung der TSV Burgdorf sucht Anfänger, Fortgeschrittene sowie Trainer für das Computerspiel „Farming Simulator“. Dort müssen die Aufgaben eines landwirtschaftlichen Betriebs gemeistert werden: vom Säen, über die Ernte bis hin zum Verkauf der Feldfrüchte. Dabei stehen den Spielern realitätsnahen Zugmaschinen und Arbeitsgeräte bekannter Hersteller zur Verfügung.
Die E-Sport-Sparte will für dieses Spiel Liga-Teams aufbauen, die an Wettkämpfen teilnehmen. Dafür sollten Spieler mindestens 16 Jahre alt sein und bereits Erfahrungen mit dem „Farming Simulator“ haben. "Wichtig ist es zum Beispiel, das virtuelle Stapeln von Strohballen unter Zeitdruck zu beherrschen", erläutert Abteilungsleiter Finn Kieselbach. Es sollen aber auch Teams entstehen, die für Anfänger offen sind und bei denen der Spaß im Vordergrund steht. Außerdem werden noch Trainer benötigt. Sie sollten mindestens 16 Jahre alt sein und eine solide Grunderfahrung im Spiel besitzen. Die Trainingszeiten können individuell abgesprochen werden.