„Villa“-Kinder machten Fußgängerführerschein

(Foto: Georg Bosse)

Kindergartenkinder nahmen an Aktion zur Verkehrserziehung teil

BURGDORF (gb). Insgesamt 18 Kinder der Burgdorfer DRK-KiTa „Villa Mercedes“ haben an zwei Tagen in der vergangenen Woche an einer von der Polizeiinspektion (PI) Burgdorf initiierten, sinnvollen Aktion zur Verkehrserziehung teilgenommen. Um die angehenden Schulkinder auf ihre Rolle als künftige Verkehrsteilnehmer vorzubereiten, wurden mit Burgdorfs Kontaktbeamten Jörg Windfuhr theoretische und praktische Lerneinheiten durchgeführt und die Teilnahme am Ende des Projektes mit dem Fußgängerführerschein belohnt. Mit der Übung „Wir bleiben am Fahrbahnrand stehen und schauen nach links und rechts“ praktizierte Jörg Windfuhr mit den „Villa“-Kindern das sichere Überqueren einer befahrenen Straße (Foto). „Wir haben das richtige Verhalten an einer (Fußgänger-)Ampel und am Zebrastreifen mit sicherer und zügiger Überquerung der Fahrbahn eingeübt“, erklärte Jörg Windfuhr, der in Burgdorfer Kinderbetreuungseinrichtungen schon viele Fußgängerführerscheine an die gelehrigen Kleinen aushändigen konnte.