Vier Stunden lang Musik

Filmmusik, eine Polka und ein schottisches Volkslied: Das Fanfarencorps Wikinger brachte drei völlig unterschiedliche Stücke zu Gehör.

Der Burgdorfer Spielmannszug richtet zu seinem 100. Geburtstag das Kreismusiktreffen aus

BURGDORF (fh). Mit wenigen Worten, dafür aber umso vollerem Klang hat der Spielmannszug der Schützengesellschaft Burgdorf seinen 100. Geburtstag gefeiert. Anlässlich dieses besonderen Jubiläums richtete er am vergangenen Sonntag das Kreismusiktreffen aus. "Ich fasse mich kurz, damit sie gleich das hören können, wofür Sie eigentlich hier sind", versprach die Vorsitzende die Spielmannszug Diane Heuer zur Begrüßung.
Schließlich wurde dem Publikum an diesem Nachmittag bei freiem Eintritt ein rund vierstündiges abwechslungsreiches Programm geboten: 15 Musikzüge aus Burgdorf, Burgwedel, Lehrte, Sehnde und Uetze nahmen an der Veranstaltung in der Aula des Gymnasiums teil und präsentierten jeweils etwa drei Stücke aus ihrem vielseitigen Repertoire. Schon vor der offiziellen Eröffnung hatte die Bigband Ahlten den Einlass musikalisch begleitet. "Es ist selten, dass es so viele Gruppen einrichten können, zum Kreismusiktreffen zu kommen. Sie haben anscheinend den richtigen Termin gewählt", stellte Moderator Carsten Elges vom Schützenverein Ilten anerkennend fest.
Und so verzichteten auch der Burgdorfer Schützenchef Jörg Hoppe, und der Landesmusikleiter Hermann Buchholz auf lange Reden und brachten stattdessen in wenigen Sätzen ihre Wertschätzung für den Burgdorfer Spielmannszug zum Ausdruck. "Wir sind stolz auf euch und freuen uns, dass ihr unseren Verein auch über Burgdorf hinaus vertretet", sagte Hoppe. Danach bekam das Publikum dann eine bunte Mischung aus Jagdsignalen, Marschmusik, Volksliedern Rock, Pop, Filmmusik und Musical zu hören.
Auch wenn in der Aula längst nicht alle Stuhlreihen besetzt waren, wurde es für den Spielmannszug ein fröhliches Geburtstagsfest. "Es ist schön, dass so viele Vereine da waren, um mit uns zu feiern. Wir haben nur zwei Absagen erhalten", resümierte die Sprecherin des Spielmannszugs Melanie Hoffmann. Und so hatten einige Ensembles auch nach dem offiziellen Bühnenprogramm noch nicht genug und es wurde noch wild weiter musiziert.
Gespielt haben die Jagdhornbläser BSG Lehrte, Wikinger Burgdorf, Spielmannszug Engensen, Spielmannszug Kleinburgwedel, Spielmannszug Uetze, MUFZ SC Lehrte, FZ Thönse, Musikzug Ilsede, Spielmannszug Ahlten, Spielmannszug Lehrte und Riedel Hänigsen, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Burgdorf-Hänigsen, Spielmannszug Schillerslage und der gastgebende Spielmannszug aus Burgdorf.