Verkehrs- und Verschönerungsverein macht Burgdorf attraktiv

Ehrungen für Unterstützung und langjährige VVV-Partnerschaft gingen an Ronald Hormann (Garten- & Landschaftsbau), Ernst Bosse (THW), Burghart-Mac Lehmann-Rentsch (Mörtel-, Sand- & Kieswerke GmbH), Doris Zander und Hilke Oesterling (MüZe; v. li.). (Foto: Georg Bosse)

Karl-Ludwig Schrader kündigte für 2011 über 100 VVV-Veranstaltungen an

BURGDORF (gb). Wie könnte in Burgdorf wohl Leben „stadtfinden“, wenn es nicht den Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) gäbe, der vielseitiges bürgerschaftliches Engagement unter seinem Dach bündelt. „Der VVV macht Burgdorf attraktiv“, brachte es denn auch Bürgermeister Alfred Baxmann auf den Punkt, der am vergangenen Montagabend anlässlich der VVV-Mitgliederversammlung im Johnny B. die Gelegenheit hatte, seine Gruß- und Dankesworte an die über 120 anwesenden Ehrenamtlichen zu richten.
Für den langjährigen VVV-Vorsitzenden, Karl-Ludwig Schrader, war die Versammlung der gebotene Anlass, eine positive Rückschau auf einen Verein zu halten, der in 83 Jahren seiner Existenz auf mittlerweile über 2.300 Mitglieder angewachsen ist. In diesem Zusammenhang wurde Karin Sander als „Mitgliederwerberin 2010“ mit einem Burgdorfer Geschenkgutschein belobigt. Geschenkgutscheine erhielten auch VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich (Redaktion) und Wolfgang Obst (Text), die seit „Urzeiten“ für die jährlich erscheinende „Burgdorfer Jahreschronik“ verantwortlich sind.
„Im vergangenen Jahr haben über 35.000 Gäste die Ausstellungen im Burgdorfer Stadtmuseum besucht“, zog Karl-Ludwig Schrader eine überaus erfreuliche Bilanz und kündigte für kommenden Monate wieder gut 100 VVV-Aktivitäten an. Den Auftakt dazu machen der 185. Pferde- und Hobbytiermarkt (Kleiner Brückendamm) am Samstag, 16. April, sowie die Eröffnung der Boule-Saison vor dem Burgdorfer Schloss (Spittaplatz). Um die Bouleplatz-Erweiterung haben sich Ronald Hormann (Garten- & Landschaftsbau), Burghart-Mac Lehmann-Rentsch (Lehmann Mörtel-, Sand- & Kieswerke GmbH) sowie das Burgdorfer THW verdient gemacht, das von Zugführer Ernst Bosse vertreten wurde. Diese Unterstützung war dem VVV ebenfalls Burgdorfer Geschenkgutscheine für die Beteiligten wert. Zu den langährigen VVV-Partnern und -helfern zählen das Frauen- und Mütterzentrum (Doris Zander und Hilke Oesterling), die Jägerschaft Burgdorf (Hans-Otto Thiele; Röddensen) sowie Wolfram Fabricius von den Burgdorfer Squaredancern „Scootbacks“. Auch sie alle konnten Geschenkgutscheine aus den Händen von Karl-Ludwig Schrader in Empfang nehmen.
In einem kurzen Gespräch mit Moderatorin Anja Steinhörster durften Christine Garms (VVV-Theater) sowie Sabine Fuchs und Rüdiger Hahn (Junger VVV) Werbung in eigener guter Sache machen. Anschließend zeichnete Schrader die kleinen Lena-Marie Füllkrug, Niklas Fuchs und Nils Lemme als „eifrigste Teilnehmer 2010“ am VVV-JuniorClub mit Geschenkgutscheinen aus.
Gegen Ende der Veranstaltung wies Manfred Dunker auf ein Scena-Benefiz-Konzert unter dem Motto „Burgdorf hilft Japan“ hin, das am Freitag, 15. April, ab 19.30 Uhr mit Musikern aus Burgdorf, Hannover und Japan in der St. Pankratiuskirche stattfinden wird.
Wem (Kommunal-)Politik nicht Realsatire genug ist, hat die Möglichkeit sich aktiv bei den „Burgdorfer Spargelspitzen“ einzubringen, eine VVV-Kabarettgruppe, die Klaus Saidowski auf die Beine stellen möchte. Man(n)/Frau trifft sich immer montags von 20 bis 22 Uhr im Johnny B. an der Sorgenser Straße. Kontaktaufnahmen sind auch über Telefon: (05136) 83 416 oder Email: klaus.saidowski@web.de möglich.
Zum guten Abschluss der VVV-Mitgliederversammlung zeigten die jungen Artisten des Johnny B.-Kinderzirkus` „Kritzpritzknuckelmuckeldü“ Ausschnitte aus ihrem Feuerjonglagen- und Akrobatikprogramm.