Vergnüglicher Spargelempfang mit Kabarettist Matthias Brodowy

Die Laudatoren Karl-Heinz Vehling, Rebekka Neander (hin v.li.) und Dagobert Strecker (hin; 3. v.re.) mit den Burgdorf Botschaftern 2011 auf der SMB-„Spargelbühne“ im Veranstaltungszentrum. (Foto: Georg Bosse)

Burgdorf Botschafter 2011 wurden ausgezeichnet

BURGDORF (gb). „Wenn Adam und Eva Chinesen gewesen wären, hätten sie vielleicht die Schlange anstatt des Apfels gegessen.“ Und dann...? Dann hätte schlimmstenfalls der Kabarettist und Klavierspieler Matthias Brodowy diese Überlegung als Gast des 7. Burgdorfer Spargelempfangs zur Freude des vollbesetzten Veranstaltungszentrums (VAZ) an der Sorgenser Straße am vergangenen Mittwochabend nicht anstellen können. So aber brachte der Hannoveraner mit braunschweigischem Migrationshintergrund das netzwerkende Event des Stadtmarketing-Vereins Burgdorf (SMB) zu einem äußerst vergnüglichen Ende, bevor sich das Publikum ausgiebig am VAZ-Büfett an leckeren Burgdorfer Spargelvariationen laben konnte.
Zuvor hatte Burgdorfs stellvertretende Bürgermeisterin, Christa Weilert-Penk, die Gäste begrüßt, und hatte der Vorsitzende des SMB, Dr. Karl-Heinz Vehling, bekräftigt, dass das mittlerweile über 350 Vereinsmitglieder zählende Burgdorfer Netzwerk für Gesellschaft und Wirtschaft fest etabliert sei. Über Professionalität sowie durch persönliche Ansprache Kontakte zu knüpfen und Kunden zu erschließen, sei in guter Zusammenarbeit mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) ein wichtiger Aufgabenschwerpunkt des SMB, so Vehling. Dazu käme die Fokussierung auf die Verbesserung der örtlichen Rahmenbedingungen, wie die Umgestaltung der Innenstadt, zukunftsträchtige Gewerbeansiedlungen sowie die gute Positionierung Burgdorfs als Naherholungsgebiet zwischen Celle, Braunschweig und Hannover.
„Durch die positive Vermarktung und die großartigen, sportlichen Leistungen der Bundesliga-Handballer der TSV findet Burgdorf inzwischen auch in Hannover und darüber hinaus statt“, sagte Karl-Heinz Vehling. Daran, dass die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf erstklassig wurden und bislang auch blieben, hat der Gründer des Veterinärmedizin-Unternehmens cp-pharma, Bernd Gessert, als großzügiger Mäzen maßgeblichen Anteil. Darüber hinaus zeichnen Gessert soziales Engagement vor Ort und globaler geschäftlicher Erfolg aus. Auf dieser Basis war es unausweichlich, Bernd Gessert sowie die cp-pharma Geschäftsführer Maren Fischer und Jens-Uwe Martsekis in der Kategorie „Unternehmen“ zu Burgdorf Botschaftern 2011 zu ernennen.
Ebenso unausweichlich war diese Auszeichnung für Niels Weberling. Der Burgdorfer zählt als Zauberer und Bewegungsillusionist „Herr Niels“ zu den weltweit besten Visual Comedy Acts zwischen Paris und Peking. „Herr Niels ist ein Gesamtkunstwerk“, fasste Laudatorin Rebekka Neander zusammen, bevor sie das „Zeugnis“ an dessen Ehefrau Katja überreichte.
Die Laudatio auf die dritten Burgdorf Botschafter 2011, den Johnny B.-Kinderzirkus „Kritzpritzknuckelmuckeldü“, hielt Burgdorfs Erster Stadtrat Dagobert Strecker. Der Name besteht seit 1995. Die Artistengruppe setzt sich aus Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen fünf und 18 Jahren sowie aus unterschiedlichsten Nationalitäten zusammen. „Der von Horst Gohla und Traude Minke geleitete Johnny B.-Zirkus „Kritzpritzknuckelmuckeldü“ ist seinen Kinderschuhen schon langsam entwachsen und erfreut sich immer größerer Beliebtheit“, begründete Strecker diese verdiente Auszeichnung.