Übung für Busunglück

Feuerwehrleute aus Burgdorf und Dollbergen üben die Rettung nach einem Busunglück. (Foto: Stadt Burgdorf)

Feuerwehren proben Rettungstechniken

BURGDORF (r/fh). Wie können die Einsatzkräfte nach einen Busunglück möglichst schnell die verletzten Passagiere befreien? Das haben die Ortsfeuerwehr Burgdorf und die Feuerwehr Dollbergen kürzlich bei einem gemeinsamen Ausbildungsdienst geübt. Der Abschlepp- und Pannendienst Flörke aus Lehrte hat dafür einen ausgemusterten Gelenkbus zur Verfügung gestellt.
Bei der Übung kamen eine Stichsäge und andere Handwerkzeuge ebenso zum Einsatz wie hydraulisch betriebene Schneid- und Spreizgeräte. Die Feuerwehrleute haben Zugangsöffnungen über die Fenster, die Seitenwände und das Dach geschaffen. Dabei kam es darauf an, die Scheiben zu entfernen, ohne die Passagiere durch Glasscherben und -splitter zu gefährden.