Überfall auf Bekleidungsgeschäft in Burgdorf

Täter geht nach Messerattacke leer aus

BURGDORF (r/jk). Ein unbekannter Täter hat am Verkaufsoffenen Sonntag in Burgdorf gegen 16.00 Uhr ein Modegeschäft in der Hannoverschen Neustadt überfallen. Nachdem sich die Geschäftsinhaberin mit Pfefferspray zur Wehr gesetzt hatte, flüchtete der Mann ohne Beute. Die Polizei sucht Zeugen.
Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich die Besitzerin am verkaufsoffenen Sonntag alleine in ihrem Bekleidungsgeschäft hinter dem Tresen aufgehalten, als ein bislang unbekannter Täter den Laden betrat. Der Mann bedrohte die Frau zunächst mit einem Messer und verlangte von ihr, die Kasse zu öffnen. Nachdem die 50-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, ging der Räuber auf sie zu und hielt ihr das Messer an den Hals. Das Opfer reagierte mit einer Dosis Pfefferspray - daraufhin flüchtete der Unbekannte ohne Beute in Richtung Marktstraße.
Der Täter ist zirka 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und von hagerer Statur. Er hat lange, dunkelbraune Haare, eingefallene Wangen, eine wulstige Stirn, ein pickliges Gesicht und trug einen Dreitagebart. Beim Überfall war er mit einer dunklen Hose sowie einem grauen T-Shirt mit dunkelgrauem Brustaufdruck bekleidet. Seine Hosen steckten in über die Knöchel reichenden, schweren schwarzen Lederstiefeln. Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit der Kriminalpolizei Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-5555 in Verbindung zu setzen.