TSV-„Club 100“ hat bislang alle Erwartungen übertroffen

Die Aktivisten des TSV-“Club 100“ am Heimspiel-Treffpunkt „Clubhütte“ im Burgdorfer Stadion, wo Gäste jederzeit willkommen sind: Christian Wedig, Karl-Heinz Wilke, Walter Eckhoff, Werner Singelmann und Jörg Hanschke (v.li.). (Foto: Georg Bosse)

Überraschungs-Radtour am 13. Juni mit dem „Club 100“

BURGDORF (gb). Im Oktober 2009 brach sich bei der TSV Burgdorf eine Gemeinschaftsidee Bahn, die in der Gründung des „Club 100“ mündete. Dies war der Anfang einer fördernden Fangemeinschaft, die sich ehrgeizige einhundert Mitglieder zum Ziel setzte und die sich die faire Verteilung von Fanspenden an alle TSV-Fußballteams auf die Vereinsfahne geschrieben hatte.
Bislang wurden alle Erwartungen übertroffen. Aktuell hat die aktive Gruppe um beispielsweise Christian Wedig, Karl-Heinz Wilke, Walter Eckhoff, Werner Singelmann und Jörg Hanschke bereits zehn Mitglieder mehr, als es die (Fan-)Clubbezeichnung vermuten lässt.
Um die Identifikation mit der TSV Burgdorf weiter zu stärken, hat der „Club 100“ grün-weiß-schwarze Schals anfertigen lassen, die für Mitglieder und solche, die es noch werden wollen, für lediglich zehn Euro/Stück käuflich zu erwerben sind. „Mit diesem Clubschal werden die TSV-Vereinsfarben auch in die weite Welt hinaus getragen. Es gibt schon Exemplare in England, in der Türkei und in den USA“, erklärt Christian Wedig.
Als nächste Aktion des TSV-“Club 100“ ist eine „Radtour für Jedermann“ am Sonntag, 13. Juni, in Planung. Der Start zum radelnden Ausflug mit überraschenden Zwischenstopps erfolgt um 10.30 Uhr am TSV-Stadion (VAZ). Die Rückkehr ist für etwa 15.00 Uhr, ebenfalls am VAZ, vorgesehen. Vielleicht auch eine gute Gelegenheit, anschließend gemeinsam das WM-Vorrundenspiel Deutschland vs. Australien (20.30 Uhr) zu schauen. „Wir freuen uns über jeden, der zu unserer Tour am Treffpunkt erscheint und uns begleiten und kennen lernen möchte“, unterstreicht Walter Eckhoff.
Nähere Informationen bei Christian Wedig unter der Rufnummer: (05136) 800 537.