Traumwetter zum Shoppen

Bei herrlichem Herbstwetter unternahmen viele Besucher einen Einkaufsbummel durch Burgdorfs Innenstadt. (Foto: Helmut Steinseifer)

Über 40 Geschäfte luden zum sonntäglichen Einkaufsbummel ein

Burgdorf (hst). Zum dritten Mal im laufenden Jahr hatte Stadtmarketing Burgdorf (SMB) zu einem verkaufsoffenen Sonntag unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln eingeladen. Etwa 40 Geschäfte öffneten ab 13.00 Uhr ihre Türen und präsentierten den zahlreichen Besuchern ihre Angebote.
Wie bei allen verkaufsoffenen Sonntagen wiesen Grün-Gelbe Aufkleber oder Luftballons auf die teilnehmenden Geschäfte hin. Herbst- und Wintermode für Damen, Herren und Kinder sowie Sportartikel für die kommende kalte Jahreszeit und Schuhe aller Preisklassen. Attraktive Geschenkartikel waren ebenso im Angebot wie angesagte Brillenkollektionen und Bücher aller Literaturgattungen. 
Mit einem Highlight des Verkaufsoffenen Sonntags wartete die Buchhandlung FreyRaum auf. Erstmals fand ein Manga- und Cosplay-Tag statt. Sophia Meyer und Ann-Catrin Nadler, zwei Mitarbeiterinnen der Buchhandlung, brachten die Inhaberin Gaby Frey auf die Idee, eine solche Veranstaltung durchzuführen.
Cosplay ist eine in Japan geprägte Fanpraxis, die in den 1990er Jahren mit dem Manga- und Animeboom auch in die USA und nach Europa kam. Beim Cosplay stellt der Teilnehmer eine Figur aus einem Manga, Anime, Film, Videospiel oder anderen Medien durch ein Kostüm und Verhalten möglichst originalgetreu dar. Ann-Catrin Nadler zeichnete den Kunden ein Motiv ihrer Wahl und gab die Bilder als Erinnerung der Veranstaltung mit. Sophia Meyer gab viele Lesetipps und empfahl für jeden Kunden den passenden Manga. Eine Tombola mit vielen Preisen rundete die Aktion ab.
Bereits am späten Vormittag lockte der vom VVV organisierte Flohmarkt zahlreiche Interessierte auf den Spittaplatz. Eine wahre Fundgrube für alle Schnäppchenjäger. Mit händlerischem Geschick konnte mancher Käufer für sein Wunschobjekt einen guten Preis erzielen. Weitere Abwechslung an diesem besonderen Sonntag boten die drei Ausstellungen im Stadtmuseum, in der KulturWerkStadt und in der Magdalenenkapelle sowie ein wunderbares Familienkonzert in der St. Pankratius-Kirche.