THW Burgdorf sucht weiter neue Helfer

Wer sich für Technik interessiert, ist beim THW genau richtig. (Foto: THW Burgdorf)

Nach qualifizierter Ausbildung steht die THW-Welt offen

ALTKREIS BURGDORF (r/jk). Obwohl bei den vergangenen Prüfungen mehrere Helferanwärter des THW Burgdorf die Aufgaben erfolgreich gemeistert haben und in den regulären Dienst übernommen wurden, ist das Technische Hilfswerk immer auf der Suche nach engagierten Nachwuchskräften.
Rund 80.000 freiwillige Helferinnen und Helfer sind im Technischen Hilfswerk mit Begeisterung dabei. Wer sich für Technik interessiert, gerne im Team arbeitet und anderen Menschen helfen möchte, ist beim THW genau richtig. Der Einstieg ins THW-Leben ist einfach: Vorbeikommen, Entscheiden, Aufnahmeantrag abgeben – alles weitere erledigt das THW.
Nach erfolgreicher Aufnahme beginnt der Weg eines jeden Helfers mit der Grundausbildung. Dort bekommen alle die THW-Grundlagen vermittelt: Geschichte des Technischen Hilfswerks, Arbeitssicherheit, Verhalten im Einsatz, Bergung und Rettung von Menschen oder der Umgang mit den Medien - dies gehört alles zum Rüstzeug eines jeden Helfers. Beigebracht wird alles in der Grundausbildungsgruppe. In dieser Kleingruppe wird gelernt und geübt, alles mit erfahrenen und qualifizierten Ausbildern, die auch wissen, wann der Spaß nicht zu kurz kommen darf. Nach rund 8 bis 10 Monaten erfolgt zum Abschluss eine Grundscheinprüfung, die den Übertritt in das aktive Helferleben markiert. Danach steht einem die große THW-Welt offen, mit allen Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements.
Wer Interesse hat, kann einfach dienstags oder donnerstags ab 19.00 Uhr beim THW-Ortsverband, Vor dem Celler Tor 53, vorbeikommen und das THW live erleben. Informationen gibt es auch im Internet unter www.thw-burgdorf.de per Email: info@thw-burgdorf.de oder telefonisch unter 05136/82330.