Thomas Pötsch zieht sich zum Jahresende zurück

Thomas Pötsch zieht sich aus gesundheitlichen Gründen als Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Burgdorf zurück. (Foto: Georg Bosse)

Heiko Nebel wird neuer Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse

BURGDORF (jk). Seinen Rückzug zum Jahresende hat Thomas Pötsch, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Burgdorf, bekannt gegeben. Pötsch nannte „gesundheitliche Gründe“, die ihn zu diesem Schritt, der „mit persönlich sehr schwerfällt“, zwingen.
Der 53-Jährige hat seinen bis ursprünglich 2016 datierten Vertrag auf eigenen Wunsch durch den Verwaltungsrat der Bank auflösen lassen. Bürgermeister Alfred Baxmann, der Vorsitzende des Verwaltungsrats, bedauerte diese Entscheidung, zollte dem scheidenden Vorstandsvorsitzenden jedoch großen Respekt, denn sie zeige sein hohes Verantwortungsbewusstsein.
Pötsch, der seit 2003 die Stadtsparkasse Burgdorf führt, übergibt seinem Nachfolger und ehemaligen Stellvertreter Heiko Nebel eine gut aufgestellte Bank, die unter der gemeinsamen Leitung auch die Banken- und Finanzkrise gut gemeistert hat. „Mit Heiko Nebel als Nachfolger wird es einen reibungslosen Übergang geben“, ist Alfred Baxmann überzeugt.