Team „Kopf Fit“ präsentierte sich topfit

So sehen Sieger aus: Mai-Britt Ruff, Valerie Mettler, Kristin Lahmann, Katharina Bella und Sophie Bruns hatten bei der dritten Auflage von „Wirtschaft in der Schule“ als Team „Kopf Fit“ die Nasen vorn. (Foto: Georg Bosse)

Flexible und mobile Senioren-Volkshochschule erhielt Jury-Zuschlag

BURGDORF (gb). Im Rahmen des Projekts „Wirtschaft in der Schule“, das bereits zum dritten Mal am Gymnasium Burgdorf durchgeführt wurde, haben sechs Schülergruppen der elften und zwölften Jahrgänge des gesellschaftswissenschaftlichen Profils im Burgdorfer Veranstaltungszentrum (VAZ) ihre selbst erarbeiteten Unternehmenskonzeptionen vorgestellt.
Dabei zeigte sich das rein weibliche Team „Kopf Fit“ mit seinem ideenreichen Entwurf einer flexiblen und mobilen Senioren-Volkshochschule topfit und überzeugte die Bewertungskommission in puncto Konzeptstimmigkeit, Produkt und Präsentation.
Das Unternehmen „Wirtschaft in der Schule“ wurde seinerzeit vom StadtmarketingVerein Burgdorf (SMB) sowie der Stadtsparkasse (SSK) ins Leben gerufen und gemeinsam mit Gymnasiums-Politiklehrerin Heike Heynen betreut. Und so setzte sich auch folgerichtig die Jury aus Dr. Karl-Heinz Vehling (SMB), Heiko Nebel (SSK), Heike Heynen und Schulleiterin Regina Brunschön sowie aus den erfolgreichen Burgdorfer Unternehmern Jürgen Cramer (E-CENTER), Bernd Gessert (cp pharma) und Carsten Thormann (CKT) zusammen. „Wir bringen Körper und Geist zusammen, damit aus dem Lebensabend ein zweiter Frühling wird“, hatten „Kopf Fit“ ihre Geschäftsidee griffig umrissen und waren damit ihren Mitbewerbern eine Nasenspitze voraus gewesen. „Auch wir Jurymitglieder haben viel gelernt, wie Schülerinnen und Schüler an (Wirtschafts-)Probleme herangehen und Lösungen finden können“, lobte Karl-Heinz Vehling die Vorstellungen aller 28 teilnehmenden Gymnasiasten.