Tanzshow wird nachgeholt

BURGDORF (jk). Am vergangenen Sonntag sollte das Tanzstudio Dendera im Rahmen des Burgdorfer Culturcircus die Zuschauer in die magische Welt des Orients entführen. Auf Grund starken Regens fiel die Veranstaltung im Circuszelt im Burgdorfer Stadtpark aber im wahrsten Sinne des Worts „ins Wasser“. Die orientalische Tanzshow wird jetzt am Sonntag, 19. Juli, ab 19 Uhr im Johnny B. nachgeholt.
Alle Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Weitere Eintrittskarten gibt es bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862, und im JohnnyB., Sorgenser Straße 30, Tel. 05136/3693.
Das Programm spiegelt die Vielfältigkeit der orientalischen Tanzformen wieder. Dabei reicht die Bandbreite vom klassischen, orientalischen Tanz über moderne Tänze zu türkischer Popmusik bis zum lyrischen Schleiertanz. Die künstlerische Gesamtleitung liegt in den Händen von Djiharah Naharina, Leiterin des 2004 gegründeten Studios Dendera in Hänigsen. Von ihr stammen auch die meisten Choreographien. Das Duo Al Qamar (Schleiertanz) und die Solotänzerin Amara (moderner Stocktanz) haben ihre Tänze selbst gestaltet. Unter den Tanzgruppen befinden sich als jüngste Formation die Orient-Elfen, an der Mädchen im Alter von 6 bis 10 Jahren beteiligt sind.