Tanzschritte und Tischgespräche

Bis spät in die Nacht tanzten die Besucher beim 2. Burgdorf-Ball zu der Musik der Red Pepper Band. (Foto: SMB/Horst Weick)

300 Gäste feiern beim Burgdorf-Ball bis spät in den frühen Morgen / Die Red Pepper Band spielt Live-Musik

BURGDORF (r/fh). Schicke Anzüge und festliche Kleider: Mehr als 300 Gäste haben sich am Samstagabend in Schale geworfen und beim Burgdorf-Ball im Stadthaus bis spät in die Nacht getanzt und das charakteristische Ball-Flair mit angeregten Tischgesprächen genossen. Unter den Gästen waren unter anderem der neue Bürgermeister Armin Pollehn mit seiner Ehefrau Nicole, der VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader, der Vorsitzende der Stadtsparkasse Burgdorf Heiko Nebel, der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Oliver Sieke, die Ratsvorsitzende Christa Weilert-Penk (SPD) und der CDU-Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt.
"Die letzten Ballgäste sind erst gegen 3 Uhr morgens nach Hause gegangen", sagt SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich. Die Red Pepper Band aus Hannover lockte mit Live-Musik auf die Tanzfläche und zwischendurch legte DJ Markus aus. "Die Stimmung war den ganzen Abend über sehr gut", freut sich Bleich. Zwischendurch konnten sich die Gäste bei einem umfangreichen Büfett mit kalten und warmen Speisen stärken und zur Mitternachtsstunde gab es Süßes und Deftiges.
Mit dem Burgdorf-Ball setzt das verantwortliche Projektteam eine jahrzehntelange Tradition fort. Bis in die achtziger Jahre war das Veranstaltungszentrum an der Sorgenser Straße ein beliebter Mittelpunkt von zahllosen Bällen der örtlichen Vereine und Organisationen. Sie galten als gesellschaftliches Ereignis ersten Ranges und wichtige Kontaktbörse. Zuletzt beschränkte sich dies auf den Ball der Burgdorfer Reiter und Jäger, der trotz seiner überregionalen Anziehungskraft vor zwei Jahren zum vorläufig letzten Mal stattfand. Im vergangenen Themenjahr „Burgdorf – klingt gut!“ fand nun erstmalig der vom Stadtmarketing ins Leben gerufene Burgdorf-Ball statt, der mit live gespielter Tanzmusik, kulinarischen Köstlichkeiten und anregenden Gesprächsrunden großen Anklang unter den Gästen fand und den Wunsch nach einer Fortsetzung hervorrief. "Auch bei der Wiederholung ist er wieder sehr gut angekommen", sagt Bleich.
Nach der guten Resonanz in diesem Jahr haben der Stadtmarketingverein und das Stadthaus Burgdorf auch schon einen Termin für das nächste Jahr festgelegt. Der dritte Burgdorf-Ball soll am 14. November 2020 stattfinden.