Tag der Daseinsvorsorge

Bürgermeister Armin Pollehn (rechts), der Geschäftsführer der Burgdorfer Stadtwerke Rüdiger Funke (5. von rechts) und der Öffentlichkeitsreferent der Stadtwerke Michael Reinhardt (6. von rechts), der Betriebsleiter der Kläranlage Olaf Klippstein (3. von rechts) sowie weitere Mitarbeiter der Daseinsvorsorge. (Foto: Stadt Burgdorf / Alexandra Veith)

Die Stadt Burgdorf und die örtlichen Stadtwerke informieren über ihre Leistungen

Burgdorf (r). Wasser läuft aus dem Hahn, Strom kommt aus der Steckdose, Abwasser verschwindet im Abfluss, die Straßen werden sauber und instand gehalten, Parks und Grünanlagen gepflegt: All das und vieles mehr ist Teil der kommunalen Daseinsvorsorge, die in Burgdorf von der Stadt und den Stadtwerken geleistet werden.„Im Alltag wird das oft als selbstverständlich wahrgenommen. Kommunale Daseinsvorsorge funktioniert seit Jahrzehnten, bei Wind und Wetter, in der Stadt und auf dem Land – darauf können sich die Menschen verlassen“, betont Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn.
Doch zum Tag der Daseinsvorsorge am Dienstag, 23. Juni, wollen die Stadt Burg­dorf und die örtlichen Stadtwerke darauf einmal ein besonderes Augenmerk lenken. „Die Stadtwerke Burg­dorf versorgen 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr die eigenen und fremdversorgten Burg­dorfer Bürgerinnen und Bürger mit Energie und Wasser“, sagt Rüdiger Funke, Geschäftsführer der Stadtwerke Burgdorf. Unterstürtzt würden sie dabei von ihrer Tochtergesellschaft, der Stadtwerke Burgdorf Netz, sowie ihren technischen Betriebsführern, der Avacon Burgwedel (Strom/Gas) und Purena (Wasser), betont Funke. In Netzlängen ausgedrückt bedeutet das beispielsweise: 564 Kilometer für Strom, 257 Kilometer für Gas und 215 Kilometer für Wasser.
Die Corona-Pandemie zeige noch einmal besonders, wie wichtig diese Arbeit sei: „Jederzeit konnten und können sich die Bürgerinnen und Bürger ohne Wenn und Aber auf die Erfüllung der vielfältigen Aufgaben vor Ort verlassen“, betont Pollehn. Auch in der Krise seien hätten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür gesorgt, dass alles reibungslos laufe.

Über den Tag der Daseinsvorsorge


Der Tag der Daseinsvorsorge findet jedes Jahr am 23. Juni statt. Deutschlandweit zeigen kommunale Unternehmen an diesem Tag ihre Leistungen der Daseinsvorsorge – von Energie- und Wasserversorgung, über Abwasser- und Abfallentsorgung bis hin zum Ausbau von Glasfaser.