Stiftungsfest der Burgdorfer Kolpingsfamilie

Feierlichkeiten zum Geburtstag der Stiftung

BURGDORF (r/jk). Die Kolpingsfamilie Burgdorf wurde am 28. September 1952 gegründet. Hieran erinnert der örtliche Ableger des weltweit tätigen Sozialverbandes mit dem „Stiftungsfest“. In diesem Jahr feiert die Kolpingsfamilie am Samstag, 26. September. Beginn ist 15 Uhr im katholischen Pfarrheim, Im Langen Mühlenfeld 19, mit einer Kaffeetafel.
Im Anschluss daran berichtet Karl Wenning, Mitglied der Kolpingsfamilie Burgdorf, mit einem Lichtbildervortrag unter der Überschrift „Mut haben – an die Grenzen gehen!“ von seiner 1.400 Kilometer langen Radtour entlang der Grenzen des Bistums Hildesheim, die er im Sommer unternommen hat. Rund 50 Katholiken hatten sich anlässlich des 1.200-jährigen Jubiläums des Bistums auf eine 16-tägige Pilger-Fahrradtour begeben.
Das Stiftungsfest der Kolpingsfamilie wird ab 18 Uhr mit einem Wortgottesdienst in der katholischen St.-Nikolaus-Kirche beendet.