Sternsinger sammeln 9000 Euro

Spenden kommen Hilfsprojekten für Kinder weltweit zugute

Burgdorf/Uetze (r/fh). Rund 9.000 Euro sind bei der diesjährigen Sternsingeraktion der St.-Nikolaus-Pfarrgemeinde zusammengekommen. In Burgdorf wurden 5.694 Euro gespendet, in Hänigsen 885 Euro und in Uetze 2.322 Euro. „Ein hervorragendes Ergebnis, trotz Corona“, resümiert Wolfgang Obst vom Kirchenvorstand.
Ein Besuch der Sternsinger, so wie in den vergangenen Jahren, musste wegen der Pandemie auch diesmal ausfallen. Wer sich im Pfarrbüro dafür angemeldet hatte, erhielt stattdessen einen Brief einen von Pfarrer Kurth gesegneten Segensspruchaufkleber mit dem Aufdruck „20*C+M+B+22“ und Informationen zum diesjährigen Spendenaufruf unter dem Motto „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“.
Im Mittelpunkt stand dabei die Gesundheitssituation in Afrika, wo täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Malaria und Lungenentzündungen sterben, aber auch an vielen anderen Krankheiten, die sich vermeiden oder heilen ließen. Die Folgen des Klimawan¬dels und der Corona-Pandemie seien eine zusätzliche Gefahr.