Stempel sammeln und gewinnen

Die Projektgruppe „Ich kauf' in Burgdorf“ präsentiert die Losboxen für das neue Stempelspiel: Apotheker Philip Schnaith (von links), Oliver Rohde von der Neuen Woche, Sebastian Cramer von Edeka Cramer, Eckhard Paga von der Volksbank, Carmen Bleicher von den Stadtwerken Burgdorf, SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich, der städtische Wirtschaftsförderer André Scholz und Oliver Sieke vom IT-Unternehemen Sieke-Net. (Foto: SMB)

Initiative „Ich kauf‘ in Burgdorf“ startet beim nächsten City-Samstag eine neue Aktion / Verlosung am 20. Juli

BURGDORF (r/fh). Beim nächsten City-Samstag am 18. Mai startet das neue Stempel-Gewinnspiel der Stadtmarketing-Initiative „Ich kauf' in Burgdorf“. Daran kann jeder teilnehmen, der im Aktionszeitraum bis zum 13. Juli sechs Stempel von unterschiedlichen Burgdorfer Geschäften sammelt. Die teilnehmenden Läden sind an entsprechenden Aufklebern erkennbar. Dort gibt es vom 18. Mai an auch die entsprechenden Teilnehmerkarten. Wer sechs Stempel zusammen hat, kann die ausgefüllte Karte in eine der roten Losboxen einwerfen.
Die Verlosung findet dann am 20. Juli im Rahmen des City-Samstags zum 236. Pferde- und Hobbytiermarkt ab 12 Uhr auf dem Spittaplatz statt. Alle nicht anwesenden Gewinner werden benachrichtigt. Als Hauptpreis winkt ein Burgdorfer Geschenkgutschein im Wert von 500 Euro. Weitere attraktive Preise sind vier Burgdorfer Geschenkgutscheine im Wert von jeweils 100 Euro. Dazu kommen etliche Sachpreise und zehn Gutscheinbücher Burgdorf-Bonus.
„Mit den Stempelkarten symbolisieren wir, dass es in vielerlei Hinsicht Freude macht, im lokalen Einzelhandel einzukaufen und sich an die lokalen Dienstleister zu wenden", sagt SMB-Geschäftsführer Gerhard Bleich.
Die Initiative "Ich kauf' in Burgdorf" ist 2015 im Rahmen des Stadtmarketing Burgdorf (SMB) entstand, um auf das umfangreiche Angebot in Burgdorf aufmerksam zu machen und für den Einkauf vor Ort zu werben. Im vergangenen Jahr hat sie dafür den ersten Platz beim Wettbewerb "Gemeinsam aktiv - Handeln vor Ort" des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums gewonnen.