Stadtplaner für einen Tag

Tjark Raue hat am Zukunftstag die Arbeit der Stadtplaner kennengelernt. (Foto: Stadt Burgdorf)

20 Schüler lernen am Zukunftstag die Stadtverwaltung kennen

BURGDORF (r/fh). Anlässlich des bundesweiten Zukunftstages haben 20 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen fünf bis zehn in die Arbeit der Stadtverwaltung hineingeschnuppert. Bei einem Rundgang haben sie die Rathäuser erkundet und sich dann spielerisch den Aufgaben der Stadtplanungsabteilung genähert. Dabei versetzten sich die Kinder und Jugendlichen in die Rolle eines Stadtplaners. Anhand eines vorbereiteten Fragenkatalogs sammelten sie grundlegende Informationen für ein Wohnbaukonzept.
Seilklettertechniken und Baumpflege in schwindelerregender Höhe standen bei einem Blick in den Arbeitsalltag der Baumkletterer des städtischen Gärtnerbauhofs auf dem Programm. Mit einer Hubarbeitsbühne ging es für einige der Schülerinnen und Schüler 25 Meter nach oben.
Ein Teil der Fünt- bis Zehntklässler hat außerdem das Angebot in Anspruch genommen, einem städtischen Mitarbeiter den ganzen Tag bei seiner Arbeit über die Schulter zu schauen. "Erstmals haben wir in diesem Jahr den Schülerinnen und Schülern gezielt die Arbeit einiger Fachbereiche vorgestellt. Damit wollen wir auf die vielfältigen Aufgaben einer Stadtverwaltung aufmerksam machen und junge Menschen für eine Tätigkeit bei der Stadt Burgdorf begeistern", erklärt Personalabteilungsleiter Carsten Korn.