St. Pankratius sagt Gottesdienste ab

Burgdorf (r/fh). Die St.-Pankratius-Gemeinde sagt alle Gottesdienste bis einschließlich Sonntag, 7. März, ab. Diese Entscheidung hat der Kirchenvorstand getroffen, weil die Infektionszahlen trotz des verschärften Lockdowns bisher nicht gesunken sind und die deutlich ansteckenderen Virusvarianten aus Großbritannien und Südafrika ein zusätzliches Risiko darstellen. "Wir haben uns diese - mit sehr großer Mehrheit gefasste - Entscheidung nicht leicht gemacht und bitten alle um Verständnis", kommentiert Pastor Dirk Jonas als Vorsitzender des Kirchenvorstandes und fügt hinzu: "Ich verstehe unsere Entscheidung als Beitrag zu weiterer, unumgänglicher physischer Kontakreduktion. Wir werden, wie auch schon im Frühjahr 2020, auf vielfältige Weise als Kirche präsent bleiben."
Zu den angekündigten Gottesdienstzeiten wird die St.-Pankratius-Kirche zur stillen Andacht geöffnet. Die Pastoren und Pastorinnen, die ursprünglich für den jeweiligen Gottesdienst eingeteilt waren, werden vor Ort sein. Außerdem plant die Gemeinde Online-Angebote auf der Internetseite www.pankratius.de. Trauerfeiern sind von der Absage nicht betroffen, sie finden weiterhin statt. Am 3. März wird der Kirchenvorstand erneut beraten und beschließen, wie es dann weitergehen soll.