St. Nikolaus feiert wieder Gottesdienste

Burgdorf/Uetze (r/fh). Wegen der hohen Infektionszahlen hatte die St.-Nikolaus-Gemeinde seit November darauf verzichtet - ab dem dritten Advent feiert sie nun sowohl in Burgdorf als auch in Uetze wieder Messen. Für die Sonntagsgottesdienste ist es erforderlich, sich jeweils in der Woche im Pfarrbüro anzumelden, unter Telefon (05136) 809290. Vor Ort müssen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden und die Besucher müssen während des Gottesdienstes einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Nach wie vor bleibt die St. Nikolaus Kirche Im Langen Mühlenfeld täglich von 9 bis 17 Uhr für Besu­cher geöffnet. 
"Da die Inzidenzzahlen in Burgdorf und Uetze eine positive Trendwende vollzogen haben, haben Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat zusammen mit Pfarrer Franz Kurth entschieden, wieder Gottesdienste in den beiden Kirchen zu feiern", heißt es zur Begründung. Für Uetze meldete die Region Hannover am Montag, 7. Dezember, acht aktuell Erkrankte und für Burgdorf 35. Der Inzidenzwert lag damit in Uetze bei 24,3 und in Burgdorf bei 57,3. Er gibt an, wie viele Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von einer Woche erfasst wurden. In Burgdorf war er im November zeitweise deutlich über die 100er-Marke geklettert und hatte auch vergangene Woche noch bei über 90 gelegen.