Spiel und Spaß rund um die Feuerwehr in Heessel

Für Claudia Riccoboni (li.) und die Kinder war das Wochenende in Heeßel auch ohne Zeltlager ein Erlebnis. (Foto: Georg Bosse)

Zeltlager fiel aus - nicht aber ein tolles Erlebniswochenende

HEESSEL (gb). Im Rahmen des Burgdorfer Ferienprogramms hatte die Jugendfeuerwehr Schillerslage/Heessel am vergangenen Wochenende erstmals zu ihrem 2. Erlebniszeltlager nach Heeßel eingeladen. Geplant war ein Feriencamp mit bis zu 40 Kindern ab zehn Jahren auf dem Übungsgelände der Ortswehr Heeßel am Burgweg.
Jedoch fanden sich nur sechs Mädchen und drei Jungen am Feuerwehrhaus Heeßel ein, um gemeinsam mit dem Betreuerstab eine spannende Zeit mit einer Rallye, einem Lagerfeuer und einer Nachtwanderung sowie einem Ausflug ins Burgdorfer Hallen-/Freibad zu verleben. „Weil die erwartete Teilnehmerzahl nicht erreicht worden ist, haben wir das große Zeltlager abgeblasen. Deshalb schlafen die Kinder nun getrennt im Aufenthaltsraum der Feuerwehrhauses. Und einen weiteren Programmpunkt haben wir ebenfalls geändert. Statt zum Schwimmen gehen wir auf den Swin-Golfplatz des Erlebnishofs Lahmann in Otze“, erklärte die Kinder- und Jugendwartin der Ortswehren Schillerslage und Heessel, Claudia Riccoboni.
Trotz des geänderten Campablaufs hatten die Kinder und ihre Betreuer Jens, Lukas, Marvin, Sabina und Simone eine tolle Zeit mit Spiel und Spaß rund um die Feuerwehr.