Spektakuläre Natur auf großer Leinwand

Der Film "But beautiful" handelt von Menschen, die ganz neue Wege beschreiten - im Einklang mit Musik, Natur und Gesellschaft. (Foto: r)

Im Rahmen des Themenjahres "Natürlich Burgdorf!" zeigt die Neue Schauburg drei Dokumentarfilme über Bäume, Bienen und ungewöhnliche Lebensentwürfe

BURGDORF (r/fh). Im Rahmen des Themenjahres „Natürlich Burgdorf!“ präsentieren Stadtmarketing Burgdorf und die Neue Schauburg die Naturfilmtage 2020. Dabei sind folgende Dokumentarfilme zu sehen: „Das geheime Leben der Bäume“ (Mittwoch, 11. März, 20 Uhr), „Land des Honigs“ (Sonntag, 22. März, 11.15 Uhr) und „But Beautiful“ (Mittwoch, 25. März, 20 Uhr). Eintrittskarten gibt es an der Kinokasse (Feldstraße 2a) und online über www.neueschauburg.de.

„Das geheime Leben der Bäume“

Die ganze Welt spricht über die Umwelt und hört dabei oft der Natur selbst gar nicht mehr richtig zu. Ein Mann hat sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern, und damit Millionen erreicht. In seinem Buch „Das geheime Leben der Bäume“ öffnete der Förster Peter Wohlleben seinen Lesern die Augen über die verborgene Welt des Waldes. Nun lädt eine Verfilmung des Bestsellers dazu ein, den Wald auch auf der großen Leinwand im Kino neu zu entdecken. Die fesselnde Dokumentation gibt einen faszinierenden Einblick in das komplexe Zusammenleben der Bäume und folgt gleichzeitig Peter Wohlleben dabei, wie er auch außerhalb der Landesgrenzen für ein neues Verständnis für den Wald wirbt. Auf diese Weise entstand ein ebenso intimes wie humorvolles Filmporträt.

„Land des Honigs“

Den Dokumentarfilm „Land des Honigs“ haben die mazedonischen Regisseure Tamara Kotevska und Ljubomir Stefanov in einem entlegenen nordmazedonischen Dorf gedreht. Die 50-jährige Hatidze steigt dort täglich einen Berghang hinauf. Sie macht sich auf den Weg zu ihren zwischen den Felsspalten lebenden Bienenvölkern. Ohne Gesichts- oder Handschutz entnimmt sie sanft die Honigwaben. Außerdem kümmert sie sich um ihre bettlägerige Mutter. Gelegentlich fährt sie in die Hauptstadt, um ihren Honig zu verkaufen.
Eines Tages lässt sich eine Nomadenfamilie auf dem Nachbargrundstück nieder und in Hatidzes beschauliches Bienenkönigreich ziehen schallende Motoren, sieben kreischende Kinder und 150 Kühe ein. Anfangs freut sich Hatidze über die neue Gesellschaft. Doch bald trifft Hussein, das Oberhaupt der zugezogenen Familie, Entscheidungen, die Hatidzes Lebensweise für immer zerstören könnten.

„But Beautiful“

In seinem neuesten Film „But Beautiful“ sucht der renommierte und vielfach ausgezeichnete österreichische Filmemacher Erwin Wagenhofer das Schöne und Gute und zeigt Menschen, die ganz neue Wege beschreiten. Wie könnte ein gutes, ein gelungenes Leben aussehen? Ist ein „anderes“ Leben überhaupt möglich? Entstanden ist ein Film über Perspektiven ohne Angst, über Verbundenheit in Musik, Natur und Gesellschaft, über Menschen mit unterschiedlichen Ideen aber einem großen gemeinsamen Ziel: eine zukunftsfähige Welt.