SPD stellt Wahlprogramm zur Diskussion

Wahlprogrammentwurf im Netz - Beiträge erwünscht

BURGDORF (r/jk). Welche Vorstellung haben Sie vom Wochenmarkt? Wo kann Energie gespart werden? Wie kann Burgdorf noch kinderfreundlicher werden? Solche und viele weitere Fragen zur Zukunft Burgdorfs sind es, die in der Kommunalpolitik zu entscheiden sind. Die SPD Burgdorf startet jetzt eine breite Diskussion ihres Entwurfs des Wahlprogramms für die Kommunalwahl am 11. September.
Nachdem in fünf Arbeitsgruppen intensiv ein Entwurf für das Kommunalwahlprogramm 2011-2016 der SPD Burgdorf ausgearbeitet und dieser Entwurf im Vorstand und auf einer Mitgliederversammlung beraten wurde, liegt nun ein erweiterter Entwurf für die öffentliche Diskussion vor. „Wir wollen jetzt den Rat und die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger einholen“, so der Ortsvereinsvorsitzende Bernd Lange, „und so gemeinsam die Perspektive für unser Gemeinwesen in den nächsten fünften Jahren erarbeiten. Deswegen die herzliche Bitte: Entwickeln Sie das Programm mit uns weiter. Wir freuen uns auf den Dialog.“
Während der nächsten öffentlichen Mitgliederversammlung am 13. April wird das Kommunalwahlprogramm dann endgültig verabschiedet werden. Änderungsvorschläge und Ergänzungen sind unter Angabe der Seiten- und Zeilenzahl schriftlich bis zum 6. April 2011 einzureichen, damit sie in der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden können. Die SPD Burgdorf lädt alle Bürger ein, sich den Entwurf auf der Website der SPD Burgdorf (www.spd-burgdorf.de) anzusehen und mitzudiskutieren.