Spatenstich im Frühjahr 2021

Ortsbrandmeister Timo Scheffler (links) gratuliert Otto Wietfeld (Mitte) und Ernst-August Thieleking für jeweils 50 bzw. 60-jährige Mitgliedschaft in der Wehr.
 
Zugführer Werner Pauke vom Historischen Löschzug gratulierte Christian Volk (links) und Olaf Buuck zur 40-jährigen Mitgliedschaft.

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Schillerslage im Schützen- und Sportheim

SCHILLERSLAGE (dno). Die wichtigste Botschaft des Abends war für die Schillerslager Feuerwehrleute sicherlich, dass im Frühjahr 2021 die Bautätigkeiten für das neue Feuerwehrhaus starten sollen. Das versprach Bürgermeister Armin Pollehn in seinem Grußwort, verbunden mit der Danksagung für das geleistete Jahr: „Eine gut motivierte Ortsfeuerwehr braucht auch eine gute Ausstattung. Es geht voran!“ Noch vor der Sommerpause soll der Bebauungsplan im Rat beschlossen werden. Darüber freut sich auch Ortsbürgermeister Cord Reißer, der „bereits vom ersten Spatenstich träumt.“
Etwa 40 Mitglieder und Gäste waren zu der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Schillerslage ins Sport- und Schützenheim gekommen. Darunter waren uBurgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn, Ortsbürgermeister Cord Reißer, die Vorsitzende des Burgdorfer Feuerwehrausschusses Beate Neitzel, der Erste Stadtrat Michael Kugel, der Leiter des Ordnungsamtes Christian Enderle, Stadtbrandmeister Dennis-Frederik Heuer, Heiner Wehrs vom Förderverein sowie Werner Pauke, Zugführer Historischer Löschzug.
Der Schillerslager Ortsbrandmeister Timo Scheffler berichtete von einem ruhigen Jahresstart mit zwei Brandschutzerziehungen im Kindergarten gemeinsam mit den Atemschutzgeräteträgern. Der erste „richtige“ Einsatz erfolgte durch eine Ölspur auf der B3. Trotz der Trockenheit, wurde Schillerslage von Flächenbränden verschont, jedoch gab es einen Laubenbrand.
Insgesamt fanden 2019 drei Brandschutzerziehungen statt, es gab sieben Brandalarme, sechs Technische Hilfeleistungen und eine hilflose Person hinter verschlossener Tür. Begleitet wurden unter anderem das Osterfeuer, das Schützenfest, der Laternenumzug, die Aktion „Sauberes Dorf“ sowie das Dreschefest.
Auch in diesem Jahr wird die Ortswehr diese Veranstaltungen wieder unterstützen. Den Anfang macht am 28. März die Aktion „Sauberes Dorf. Treffpunkt dafür ist um 10 Uhr am Feuerwehrhaus. Als Belohnung gibt es für die fleißigen Helfer mittags Getränke und Würstchen vom Grill. Am 11. April findet das alljährliche Osterfeuer direkt gegenüber des Feuerwehrhauses statt. Auch dort ist für das leibliche Wohl gesorgt.
Insgesamt wurden 3517,5 Stunden Feuerwehrdienst geleistet, davon 197 in der Stadtfeuerwehr. Insgesamt zählt die Ortswehr Schillerslage 55 Mitglieder, darunter 38 Aktive (6 mehr als im Vorjahr!), 17 Alterskameraden sowie Mitglieder im Historischen Löschzug.
Im Verlauf des Abends wurden durch den Stadtbrandmeister Dennis-Frederik Heuer folgende Mitglieder befördert: Christopher Gröning zum Hauptfeuerwehrmann, Michael Scharringhausen zum Oberfeuerwehrmann, Kevin Meyer zum Oberlöschmeister.
Hauptlöschmeister Christian Volk und Brandmeister Olaf Buuck wurden vom Innenministerium mit dem Ehrenzeichen für 40-jährige Verdienste geehrt. Vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen, dem Spitzenverband der Feuerwehr, wurden Ehrenortsbrandmeister Otto Wietfeld für 50-jährige sowie Löschmeister Ernst-August Thieleking für 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ausgezeichnet.