Sorgensen feierte Fest mit Dorfrallye und Landpartie

Nach der Landpartie am Sonntag gab es nicht nur Kaffee und Kuchen in der Sorgenser „Schützenkate“. (Foto: Georg Bosse)

Tolle Organisation durch den Sorgenser Bürgerverein

SORGENSEN (gb). Glück mit dem (Sommer-)Wetter hatte der Sorgenser Bürgerverein, der zum vergangenen Wochenende sein zweitägiges Dorffest organisiert hatten. In und um die Gaststätte „Schützenkate“ herum waren die Ortsbevölkerung sowie ihre Gäste eingeladen, bei netten Gesprächen, kühlen Getränken und würzig Gegrilltem ausgiebig zu feiern.
„Großer Dank geht an das Team Monika Bührke, Elke Kistner und Violetta Wieczorek, die sich am Samstag engagiert um die „Dorfrallye“ gekümmert haben“, sagte der Vorsitzende des Bürgervereins Sorgensen, Dirk Schwerdtfeger. Viel Freude bereiteten am ersten Tag die Berufsmusiker der „Alpencaballeros“ den zahlreichen Biergarten-Besuchern mit ihrem Repertoire an Unterhaltungs- und Stimmungsmelodien.
Nach einem gemeinsamen Sonntags-Gottesdienst mit Pastor Wolfgang Thon-Breuker wurde von den Teilnehmern die Gelegenheit gerne wahrgenommen, bei einer Landpartie in drei Planwagen Feld und Flur rund um Sorgensen (besser) kennenzulernen. Nach dem vergnüglichen Streifzug auf den jeweils von zwei hellmähnigen „Schwarzwälder Füchsen“ fortbewegten Kutschen kehrten die Beteiligten zum leckeren Kaffee- und Kuchenbüfett in der „Schützenkate“ ein.