Sonne satt zum Auftakt der 40. Pferde- und Hobbytiermarkt-Saison

Unter dem Motto "Kinder ans Pony" ermöglichte die Zuchtgemeinschaft Kroh (Wedemark) den lütten Pferdemarktbesuchern engen Kontakt zu den kleinen Shettys, sie dabei zu füttern, zu striegeln und mit ihnen zu kuscheln. Foto: Georg Bosse

Gebündelte Kräfte sorgen für ein hervorragendes Netzwerk in der Stadt

BURGDORF (gb). "Kaiserwetter" hat am jüngsten Karsamstag den Auftakt zur 40. Burgdorfer Pferde- und Hobbytiermarkt-Saison begleitet. Die 232. Auflage dieser überregional beliebten Veranstaltungsreihe für die ganze Familie wurde, wie in den vergangenen Jahren üblich, vom Vorsitzenden des federführenden Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV), Karl-Ludwig Schrader, vom Vorsitzenden des Vereins Burgdorfer Pferdeland, Barthold Plaß sowie vom noch amtierenden Bürgermeister Alfred Baxmann offiziell eröffnet.
Einmal mehr bleiben die ehrenamtlichen VVV-Mitglieder ihrem bewährten Konzept auch in der Jubiläums-Saison treu. Es ist ein Mix bestehend aus attraktiven Angeboten rund um Hobbytiere, den Präsentationen und Vorführungen des Burgdorfer Pferdelandes sowie aus den erlebnis- und lehrreichen Aktionen für Kinder und Jugendliche. Wichtige und ständige Unterstützer sind dabei die Jägerschaft Burgdorf, das örtliche DRK und das Frauen- und Mütterzentrum (MüZe), das Kinderzelt des JohnnyB. und die Stadtsparkasse. Karl-Ludwig Schrader nutzte sein Grußwort zu einem öffentlichen Dank an alle Sponsoren und besonders an die "vielen freiwilligen guten Geister", die den Pferdemarkt für die Besucher erst möglich machen. "Uns bereitet die Teilnahme an den insgesamt sechs Veranstaltungssamstagen große Freude. Und wir werden mit einem veränderten Programm erneut unter Beweis stellen, dass das Burgdorfer Land eine Pferderegion ist", sagte Barthold Plaß. Alfred Baxmann lobte das durch gebündelte Kräfte hervorragende Netzwerk, das von einigen Seiten hin und wieder als "Klüngel" verunglimpft werde. "Wenn solche Veranstaltungen Klüngelei sind, klüngele ich gerne mit", ließ sich Baxmann einen offenen Seitenhieb nicht nehmen.


Musik auf der Marktstraße
Auch in in ihrer 40. Saison werden die sechs Burgdorfer Pferdemärkte von den City-Samstagen flankiert, zu deren netten Aktionen sich eine Reihe von Innenstadthändlern zusammengetan haben. Passanten, die in der Altstadt und auf der "Flaniermeile" Marktstraße unterwegs waren, wurden beim österlichen Shopping-Bummel nicht nur von der strahlenden Frühlingssonne begleitet, sondern auch von Udo Heppner-Oberhard (Wedemark), alias Drehorgel-Udo sowie von Udo Scharnitzki (Köln), seines Zeichens als "Schrotti" die größte Ein-Mann-Kapelle der Welt, musikalisch unterhalten.