Sommerfeeling beim Pfingst-Jazzfrühschoppen am Irenensee

(Foto: Deja Nero)

Latin-Jazz-Formation „Deja Nero“ bietet „Musikgenuss pur“

UETZE (r/jk). Das Pfingst-Wochenende im Erholungspark Irenensee steht mal wieder ganz im Zeichen des Jazz. Einmal im Monat laden die Eventmacher aus Uetze auf die Landzunge des Sees, um für Jazz-Freunde akustische und kulinarische Freude zu zaubern. Am kommenden Sonntag findet der Jazz-Frühschoppen zum zweiten Mal statt.
Während der Sommermonate findet im Erholungspark Irenensee jeden Monat ein Jazz-Frühschoppen statt. Nächsten Sonntag ist es wieder soweit. Dann gastiert dort die Latin-Jazz-Formation „Deja Nero“ aus Hannover. Ob Bossa Nova und Samba Standards der Stan Getz & Joao Gilberto-Ära, Jazz Standards des Cool Jazz oder Swing, Popsongs oder spanisch inspirierte Musik, das Musikprogramm von „Deja Nero“ bietet eine entspannt-spannende Mixtur. Genau die richtige Musik also für drei Stunden Sommerfeeling im Eventpark auf der Landzunge des Irenensees. Die Band um Gitarrist Detlev Kraatz und Saxophonist Lothar Krist wird die Füße wippen und die Finger schnippen lassen. Dazu gibt es kühle
Getränke und leckere Speisen vom Grill. Um 11 Uhr geht’s los, bei schlechtem Wetter findet der Jazz-Frühschoppen in der Eventscheune statt. Der Eintritt ist frei, die Gäste bestimmen selbst die Gage der Band und dafür geht der Zylinder herum.
Vielen ist der große Campingplatz an der B 188 bei Uetze ein Begriff. Durch eine Vielzahl von Veranstaltungen soll das idyllische Naherholungszentrum noch bekannter werden. Vormerken sollten sich Country-Freunde auch das Konzert von Country-Star Hermann Lammers-Meyer am 18. Juni. Comedy-Bademeister Rudi Schaluppke bittet am 2. Juli draußen an der Open-Air-Bühne direkt am See zur Show.
Karten für diese Veranstaltungen gibt es beim Marktspiegel Burgdorf und an der Rezeption des Erholungsparks. Weitere Infos unter www.irenensee.de oder per Telefon: 05173/98120.