Skitechnik auf höchstem Niveau für Burgdorf

Jörg Rosenthal und Harm Goslar holten sich auf der Piste in „Maria Alm“ die neusten Infos zur Skiausbildung. (Foto: Skiclub TSV Burgdorf)

Harm Goslar und Jörg Rosenthal auf Skilehrerfortbildung

BURGDORF (r/jk). Harm Goslar (1. Vorsitzender) und Jörg Rosenthal (Leiter der Skischule) vom Skiclub Burgdorf haben vom 27. bis 30. März in „Maria Alm“ (Österreich) an einer Skilehrerfortbildung teilgenommen. Unterrichtet wurden sie u.a. von Thomas Beil und Otto Riedel, der knapp 20 Jahre das Bundeslehrteam Ski-Alpin geleitet hat.
Die Bundesausbilder zeigten, wie Skischulen einen perfekt auf die Skisportfreunde abgestimmten Unterricht durchführen können. Im Praxisteil ging es um die Verbesserung von persönlichem Fahrkönnen und Demonstrationsfähigkeiten, zudem standen die Themen „Risikomanagement auf der Piste“, „Bewegungssehen und Bewegungslernen“, „Pädagogik und Didaktik im Schneesportunterricht“ und die Station „Rennlauf“ auf dem Programm.
Der Skischulkongress ist wichtiger Bestandteil der Qualitätssicherung der DSV Skischulen. Ziel ist es, das Fachwissen der Skischulleiter weiter zu fördern und die Skischulen nachhaltig im Interesse der Kunden zu verbessern.
Wieder in Burgdorf angekommen, werden dann alle Burgdorfer Ski- und Snowboardlehrer auf den aktuellen Stand gebracht, damit auch weiterhin Skikurse auf höchstem Niveau in Burgdorf angeboten werden können.