Singen für die Gemeinde

Zum Auftakt des Festgottesdienstes sang der Kirchenchor Ehlershausen das Lied "Dies ist ein großer Tag".

Kirchenchor Ehlershausen feiert sein 60-jähriges Bestehen mit einem Festgottesdienst in der voll besetzten Martin-Luther-Kirche

EHLERSHAUSEN (fh). Mit einem Festgottesdienst hat der Kirchenchor Ramlingen/Ehlershausen sein 60-jähriges Bestehen gefeiert. "Er ist damit sogar älter als die Gemeinde, die gerade erst ihren 50. Geburtstag gefeiert hat. Das ist etwas ganz Besonderes", sagte Pastorin Susanne Paul zur Begrüßung. Zum Auftakt hatte der Chor sich mit dem Lied "Dies ist ein großer Tag" selbst ein Ständchen gesungen. Und auch im weiteren Verlauf begleiteten sie den Gottesdienst musikalisch, unter anderem mit dem Kyrie aus der Liturgie, dem Psalm 23 in einer orthodoxen Version mit viel Sprechgesang und dem irischen Reisesegen.
Viele Gemeindemitglieder aus Ehlershausen, aber auch aus Ramlingen und Otze wollten den Geburtstag ihres Chors feiern. Und so war die Martin-Luther-Kirche von der ersten bis zur letzten Reihe gut besetzt. Das freute auch Pastorin Susanne Paul. Als sie den Psalm 92 ankündigte, stellte sie zufrieden fest: "Weil die Kirche heute so wunderbar voll ist, können wir ihn aufgeteilt in zwei Gruppen sprechen."
Unter den Besuchern waren auch Ortsbürgermeisterin Birgit Meinig und die Gründerin des Chors Elisabeth Harms, die das Ensemble 40 Jahre lang bis zum April 2004 geleitet hat. Pastorin Paul bedankte sich bei ihr und allen Sängerinnen und Sängern, die Gottesdienste und Feste mit ihrer Musik bereichern: "Es ist ein Geschenk, wenn Menschen sich und ihre Stimme in den Dienst der Gemeinde stellen."