Seniorenfahrdienst jetzt auch zur Stadtbücherei

Hartwig Laack (li.) ließ sich von Andrea Nehmer-Rommel (re.) bereits einige Exemplare aus dem großen Stadtbibliotheksbestand an Hörbüchern zeigen. (Foto: Georg Bosse)

Seniorenrat Burgdorf setzt Wunsch älterer Mitbürger um

BURGDORF (gb). Auf Wunsch einer Besucherin der Seniorenversammlung im vergangenen November, wird der Einkaufsfahrdienst des Seniorenrats Burgdorf nun auch um regelmäßige Touren zur Stadtbücherei an der Sorgenser Straße erweitert. In enger Kooperation mit dem Büchereiteam um Leiterin Andrea Nehmer-Rommel hat sich der Seniorenrat für dieses Angebot auf jeden ersten Montagvormittag im Monat in der Zeit zwischen 10.00 und 12.00 Uhr festgelegt.
Für die „Lesereise“ stehen die ehrenamtlichen „Senioren“-Fahrer Hartwig Laack und Uwe Krüger künftig allen älteren mobilitätseingeschränkten Bürgerinnen und Bürgern in Burgdorf und seinen Ortschaften zur Verfügung. „Weil unsere Logistik bereits steht, wollten wir dem Ansinnen aus der Mitte unserer älteren Mitbürger gerne nachkommen“, erklärte Hartwig Laack.
Dabei soll die Aktion nicht allein aufs Lesen beschränkt sein. „In unserem Fundus von über 1500 Hörbüchern wird sich für die Teilnehmer/innen thematisch sicherlich etwas Passendes finden lassen“, so die Büchereileiterin. Um sich im großen Bestand an Lesebänden in Großschrift, Hörbüchern sowie diversen DVDs und Musik-CDs rasch zurechtzufinden, stehen den Interessierten Andrea Nehmer-Rommel sowie die engagierten Mitarbeiterinnen der Burgdorfer Stadtbibliothek mit Rat und Tat zur Seite.
Die Hin- und Rückfahrten erfolgen nach Absprache immer am ersten Montag des Monats zwischen 10.00 und 12.00 Uhr. Das Büro des Seniorenrats im Rathaus I an der Marktstraße 55 ist jeden Dienstag von 10.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Unter der dortigen Rufnummer (05136) 898 305 werden Anmeldungen für die nächste Fahrt zur Stadtbücherei am Montag, 5. März, erbeten.
Obwohl das Angebot durch Spenden finanziert wird, würden sich die ehrenamtlichen Initiatoren über einen kleinen Transportkostenbeitrag in Höhe von jeweils 2,50 Euro sehr freuen.