Schwarzes Brett statt Skibasar

Privatpersonen können gut erhaltenes Wintersportmaterial anbieten

Burgdorf (r/fh). Da der alljährliche Skibasar Burgdorf wegen der Corona-Epidemie ausfallen musste, bietet der Skiclub Burgdorf jetzt eine Alternative an, um gut erhaltenes Wintersportmaterial von privat an privat weiterzuverkaufen - egal ob Ski, Skistiefel, Stöcke oder Snowboards, Helme und Brillen. Bekleidung darf nicht angeboten werden.
Vom 27. November bis zum 5. Dezember wird es im Schaufenster des Schuh- und Sporthauses Goslar, Marktstraße 37, in Burgdorf dafür ein "schwarzes Brett" geben, an dem die Angebote ausgehängt werden. Wer etwas verkaufen möchte, findet auf der Internetseite www.skiclub-burgdorf.de ein entsprechendes Formular. Es kann ausgefüllt und mit einem Foto des Materials versehen bis zum 26. November bei Goslar abgegeben werden und wird dann ausgehängt. Die Kontaktaufnahme findet direkt von Interessent zu Verkäufer statt. Der Skiclub Burgdorf stellt als Vermittler das „Schwarze Brett“ zur Verfügung.
Wer keinen Drucker besitzt oder keine Möglichkeit hat, persönlich im Schuhhaus vorbeizukommen, kann das Angebotsformular inklusive Foto auch per E-Mail an info@skiclub-burgdorf.de schicken. Da die Mitglieder des Skiclubs es dann ausdrucken und abgeben müssen, sollte das aber nur in Ausnahmefällen in Anspruch genommen werden.
Bei ausreichender Schneelage plant der Skiclub Harzfahrten für den 17. und 24. Januar sowie für den 7. und 14. Februar. Die Kurse erteilen ausgebildete Skilehrer der DSV-Skischule der TSV Burgdorf. Die Anmeldung ist jeweils in der Woche vor der Fahrt bis Donnerstag 19 Uhr im Sporthaus Goslar möglich. Öffnungszeiten des Schuh- und Sporthauses Goslar sind montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr sowie samstags von 9 bis 16 Uhr. Eine telefonische Anmeldung ist nicht möglich. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.skiclub-burgdorf.de.