Schumann, Brahms und mehr

Tatjana Masurenko kommt nach Burgdorf. (Foto: privat)

Schlosskonzert mit der Bratschistin Tatjana Masurenko

BURGDORF (r/fh). Beim nächsten Schlosskonzert spielt die Bratschistin Tatjana Masurenko unter anderem die Märchenbilder von Robert Schumann, die f-Moll-Sonate von Johannes Brahms sowie Werke von Alexander Glasunow und Michail Glinka. Ihr Auftritt beginnt am Sonntag, 20. Oktober, um 17 Uhr im Ratssaal des Burgdorfer Schlosses, Spittaplatz 5. Am Klavier begleitet sie dabei der aus Moskau stammende Pianist Boris Kusnezow, der bereits bei den Schlosskonzerten zu Gast war.
Masurenko stammt aus der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe und gehört zu den weltweit führenden Bratscherinnen. Sie besticht nicht nur durch ihr virtuos-ausdrucksvolles Spiel, sondern ebenso durch ihre bis ins Detail durchdachten Interpretationen und ihre ausgeprägte Bühnenpräsenz.
Karten gibt es im Vorverkauf für 19 Euro bei Wegeners Buchhandlung (Marktstraße 65), Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) und telefonisch unter der Scena-Servicenummer (05147) 720937 zu reservieren. Jugendliche haben freien Eintritt, benötigen aber dennoch eine Karte.