Schützengesellschaft hat Wintermajestäten proklamiert

Der 2. Schießportleiter André Bregas mit den Majestäten Heike Helbing, Friedrich-Wilhelm Wickboldt, Madeline Zack und Oberschießsportleiter Urs-Uwe Simanowsky (v.l.). (Foto: Matthias Mollenhauer)

Friedrich-Wilhelm Wickboldt verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr

BURGDORF (r/jk). Die Burgdorfer Schützengesellschaft von 1593 hat ihre Wintermajestäten des Jahres 2011 proklamiert. Die Winterkönigin heißt Heike Helbing, die sich mit 27,3 Teilern durchsetzte. Der Winterkönig Friedrich-Wilhelm Wickboldt konnte seinen im Vorjahr errungenen Titel erfolgreich verteidigen. Er erzielte 30,6 Teiler. Madeline Zack ist die neue Winterjugendkönigin der Burgdorfer Schützen. Sie setzte sich mit 43,8 Teilern durch.
Die Hirschscheibe sicherte sich ebenfalls Friedrich-Wilhelm Wickboldt. Hier benötigte er 17,9 Teiler für den Sieg. Bei der Glücksscheibe war dann wieder Heike Helbing vorn. Ihre beiden besten Teiler bei diesem Wettbewerb ergaben zusammen 28,1.
Der zwischen den neun Korporationen und dem Vorstand der Burgdorfer Schützengesellschaft immer heiß umkämpfte Wanderpreis geht in diesem Jahr an das Geburtstagskind, die Schießsportabteilung, die ihren 60. Geburtstag feiert. In der Besetzung Friedrich-Wilhelm Wickboldt, Dietrich Weiß und Gerhard Redeker belegten sie mit zusammen 169 Teilern mit deutlichem Vorsprung vor der Mannschaft des Spielmannszuges (243,9) und dem Club Germania (245,7) den ersten Platz.
Und damit auch Heike Helbing noch ein drittes Mal genannt wird: Sie gab mit einem 5,9 Teiler den besten Schuss des Tages ab und erhielt dafür einen zusätzlichen Orden.