Saison-Abschlussfeier zur Förderung des Miteinanders

Bei den erfolgreichen Fußballerinnen des SV Hertha Otze sind neue Mitspielerinnen immer herzlich willkommen. Foto: Georg Bosse
Burgdorf: Georg Bosse |

Reges Vereinsleben mit Hertha-Pokal auf dem Waldsportplatz in Otze

OTZE (gb). Der Waldsportplatz in Otze war am vergangenen Sonntag der Ort für die Saison-Abschlussfeier des im Dorf ansässigen Vereins SV Hertha Otze. „Die zurückliegende Saison verlief für unsere Fußballer der 1. Herrenmannschaft miserabel. Um unser Vereinsleben weiter anzuregen und das Miteinander zu fördern, haben wir dafür nach vielen Jahren das interne Fußballturnier um den Hertha-Pokal wiederbelebt“, erklärte der engagierte Fußball-Spartenleiter Carsten Klein, der sich im Laufe des Nachmittags über den guten Publikumszuspruch am Spielfeldrand freuen konnte.
Der Hertha-Pokal wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ unter vier Teams ausgespielt. Dazu gab es eine Einlagepartie zwischen den aktiven Hertha-Kickerinnen, die sich den Damen-Kreispokal 2018 geschnappt hatten, und ehemaligen Hertha-Fußballerinnen. Der „Pott“ wurden den Pokalsiegerinnen anschließend offiziell übergeben.
Nach dem Abstieg in die 1. Kreisklasse haben mehrere Spieler die 1. Herrenmannschaft verlassen. Um im neuen sportlichen Umfeld eine wettbewerbsfähige Mannschaft auf den Platz bringen zu können, sucht der SV Hertha Otze motivierte Mitspieler. „Prima wären Teamplayer im Alter von 18 bis 35+ Jahren, die Bock auf Fußball haben, wissen, wo das Tor steht und auch gerne mal ein Bierchen mit den Kameraden trinken“, wirbt der Trainer und Sprecher des Leitungsteams, Michael Hoffmeister, für „seine“ Hertha aus Otze.
Kontaktaufnahme ist unter: info@der-tshirtdrucker.de und/oder über Mobiltelefon: 0170 / 1835500 möglich.