„Ritter, Wikinger und Hexen – Zeitreise ins Mittelalter“

In der neuen Ausstellung im Stadtmuseum wird das Mittelalter wieder lebendig. (Foto: VVV Burgdorf)

Große Familienausstellung vom 4. September bis zum 31. Oktober

BURGDORF (r/jk). Der VVV und die Stadt Burgdorf laden vom 4. September bis zum 31. Oktober 2010 zu einer Zeitreise ins Mittelalter ein: „Ritter, Wikinger und Hexen“ heißt die große Familienausstellung im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6), die immer sonnabends und sonntags von 14.00 bis 17.0 Uhr geöffnet ist.
Das Büro für angewandte Archäologie (AGIL) aus Lüneburg stellt die umfangreiche Schau zusammen. Zur Eröffnung am Sonnabend, 4. September, um 11.00 Uhr spricht Dr. Frank Andraschko vom Archäologischen Institut der Universität Hamburg. Bürgermeister Alfred Baxmann eröffnet die Ausstellung.
Das Mittelalter ist eine faszinierende Epoche in der europäischen Geschichte. Aber nicht nur in den frühen Metropolen fand „Geschichte“ statt. Auch auf dem Land, zum Beispiel im Umfeld Burgdorfs, sind Relikte dieser Zeit gefunden worden, die vor allem die Archäologie sichtbar gemacht hat. Ausgehend von den Wikingern wird in der „Begreif-Ausstellung“ die Zeit der Ritter und Bauern, aber auch das Phänomen der Hexen lebendig. Szenarien wie eine mittelalterliche Küche, eine Bronzegießerwerkstatt und ein Markt dokumentieren den Alltag. Weitere Themenblöcke sind „Ausgrabungssimulation mit Brunnen“, „Die Jagd im Mittelalter“, „Der Garten“, „Der gedeckte Tisch“, „Burgdorf im Mittelalter“, „Tabak und anderes Verbotenes“ und „Vom Baden und Waschen“. Ein umfangreiches Mitmachprogramm für Kinder und Erwachsene begleitet die Ausstellung.
Während des Stadtfestes Oktobermarkt, an dem das Stadtmuseum durchgehend geöffnet ist, gibt es am Sonnabend, 2. Oktober, und am Sonntag, 3. Oktober, „Mittelalter in Aktion!“ Ansprechpartner für Gruppenführungen (auch wochentags) ist VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Tel. 05136/18 62.