Riesiges Kulturspektakel auf fünf Bühnen und zahlreichen Aktionsplätzen

Vor den Bühnen der Burgdorfer Innenstadt wird auch in diesem Jahr am Freitag- und Samstagabend mit viel guter Laune kräftig gefeiert. (Foto: Jens Kamm)

Drei Tage lang wird ein vielfältiges und umfangreiches Veranstaltungs-, Aktions- und Showangebot präsentiert

BURGDORF (jk). Mit dem 39. Oktobermarkt lädt der Verkehrs- und Verschönerungsverein Burgdorf (VVV) auch im Themenjahr „Burgdorf lädt ein!“ wieder zu einem riesigen Kulturspektakel mit Volksfestcharakter ein. Das traditionelle Burgdorfer Stadtfest von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 3. Oktober, ist wieder der absolute Veranstaltungshöhepunkt in der Auestadt. Drei Tage lang wird wieder ein überaus vielfältiges und umfangreiches Veranstaltungs-, Aktions- und Showangebot präsentiert. Nach wie vor erleben die Besucher ein bunt gemischtes Programm aus Musik und Theater, Kunst und Kultur, Spiel und Sport, Mitmachaktionen und Show zum Nulltarif.
„Ziel ist es, einmal mehr die überregionale Imagepflege zu forcieren, kulturelle Aktivitäten in unterschiedlicher Form zu präsentieren und einen Anstoß zur Kommunikation unter den Bürgern zu geben“, so VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich. Mittlerweile ist das Fest auch ein wichtiger Beitrag zum Stadtmarketing und zur Wirtschaftsförderung. Jeder, der will, kann sich mit einer eigenen Schau sein ganz individuelles Vergnügen bereiten.
Standort des Oktobermarktes ist die Marktstraße (von der Kleinen Bahnhofstraße / Kellengasse bis zur Poststraße), der Spittaplatz und die Altstadt (Neue Torstraße / Rathausstraße / Mittelstraße / Willersgasse / Schmiedestraße). Der Veranstaltungsbereich wird von Donnerstag um 19.00 Uhr bis Montag gesperrt.
Der VVV und seine Partner haben für 2010 eine Reihe von Veränderungen vorbereitet. So entwickelt sich der Platz vor dem historischen Rathaus in der Marktstraße zur Bühne. Tagsüber und vor allem in den Abendstunden präsentieren sich dort Gaukler, Artisten und Musiker. Insgesamt sind fünf Bühnen und zahlreiche Aktionsplätze vorgesehen. Mehr als 80 Vereine und Organisationen wirken diesmal mit.
Den Startschuss zum Stadtfest Oktobermarkt geben am Freitag um 16.00 Uhr auf der Bühne an der Poststraße Bürgermeister Alfred Baxmann und der VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader. Den „Einzug der Festredner“ begleiten diesmal die Sambagruppe Beija Flor und der Kinder- und Jugendzirkus des JohnnyB..
Anschließend wird an allen Ecken der Burgdorfer Innenstadt gesungen, geswingt und gerockt. Aus dem musikalischen Angebot ragen Breathe On You (Metalrock aus Burgdorf, Freitag 18.00 Uhr), Basement (Pop/Rock-Coverband aus Burgdorf, Freitag 18.15 Uhr), GBC Groove Box Complication (Disco, Soul, Rock Freitag 19.00 Uhr), Rockkantine (Party-Spaß-Rockband, Freitag 20.00 Uhr), Mit 18 – Band (Westernhagen-Coverband, Freitag, 20.00 Uhr), Some Kind of Freak (Rock aus Burgdorf, Freitag 20.00 Uhr), Plumpsack (Ärzte-Coverband aus Burgdorf, Freitag 21.45 Uhr), „AkkorDayOn“ - das Festival der niedersächsischen Akkordeonorchester (Sonnabend 14.00 bis 19.00 Uhr), Travilin-Band (Rock der 80er und 90er Jahre, Sonnabend 16.00 Uhr), The Fairytales (A-capella Rock'n'Roll, Sonnabend 18.30 Uhr), Grace (Top 40 – Band, Sonnabend 19.00 Uhr), dIRE sTRATS (Europas meistgebuchte DIRE STRATS-Coverband, Sonnabend 20.00 Uhr), Himbeersekt (Spaßband mit Kultschlagern der 60er und 70er Jahre, Sonnabend 20.00 Uhr), The 4 Rivets (Rockabilly, Sonnabend 20.15 Uhr), Big Band der Musikschule (Sonntag 13.00 Uhr), Fanfarenzug Wikinger (Sonntag 15.00 Uhr), B.B. & The Blues Shacks (Blues & Soul, Sonntag 15.15 Uhr), Digger Barnes (Southern und Blues Rock, Sonntag 15.30 Uhr) und Sugarplamfairy (Classic-Rock-Coverband) heraus.