Rhythmusgefühl stand im Zentrum des Sommercamps

Alexandra Schütte studierte mit den Kindern einen Tanz ein. Die Rhythmusgrundlagen lernte der Nachwuchs mit Congatrommeln. (Foto: Sina Balkau)

Ferienpassaktion in der Lister Ponyschule Schillerslage

SCHILLERSLAGE (sib). Die Lister Ponyschule Schillerslage veranstaltete in der vergangenen Woche im Rahmen der Ferienpassaktion ein Sommercamp unter dem Motto „Reiten, Rhythmik und Bewegung“. Siebzehn Jungen und Mädchen zwischen sechs und fünfzehn Jahren unternahmen Ausritte, machten Entspannungsübungen auf dem Pferd und studierten mit Musiklehrerin Alexandra Schütte einen eigenen Ritual-Tanz ein.
Von Montag bis Freitag verbrachten die Kids Tag und Nacht auf dem Gelände der Lister Ponyschule unter der Betreuung von Lisa Donadell, Gudrun Fett und Miriam Borgaes. Nachts schliefen sie in Zelten, tagsüber erlebten sie jede Menge, mit und ohne Ponys. Die Vormittage begannen meist mit einem gemeinsamen Ausritt, später ging es dann mit Geschicklichkeitsspielen, Nachtwanderungen und Geschichten am Lagerfeuer weiter.
Im Vordergrund des Sommercamps standen verschiedene Rhythmusübungen. Auf dem Pony und auf der Matte sollte der Nachwuchs seine Mitte finden und sein Körpergefühl verbessern.
Musikschullehrerin Alexandra Schütte von Rhythixx e.V. aus Hannover erarbeitete mit den Kindern außerdem einen eigenen Ritualtanz. Dazu hatte sie Congas mitgebracht, mit denen sie die Kids spielerisch an die Musik heranführte. Klatschen, trommeln, singen, mit den Fingern schnipsen, pfeifen – all das bereite den Tanz vor. Mit diesem feuerten sich die kleinen Reiter beim abschließenden kleinen Hausturnier dann gegenseitig an.